Nach oben ↑

Aufgrund der einfacheren Lesbarkeit wurde in den Datenschutzerklärungen und AGB die männliche Form gewählt. Mit der Bezeichnung „Nutzer” sind auch immer Nutzerinnen gemeint. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung grundsätzlich für alle Geschlechter.

DATENSCHUTZERKLÄRUNG WEBSITE 

1. Einleitung

Im Folgenden informieren wir über die Verarbeitung personenbezogener Daten bei der Nutzung

  • unserer Website https://www.robyyngood.com/
  • unserer Profile in Sozialen Medien.

Personenbezogene Daten sind alle Daten, die auf eine konkrete natürliche Person beziehbar sind, z. B. ihr Name oder ihre IP-Adresse.

1.1. Kontaktdaten

Verantwortlicher gem. Art. 4 Abs. 7 EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist the matchmakers GmbH, Meraner Straße 19, 83024 Rosenheim, Deutschland, E-Mail: datenschutz@robyyngood.com. Gesetzlich vertreten werden wir durch Matthias Thurner.

Unser Datenschutzbeauftragter ist Martin Bastius, heyData GmbH, Kantstr. 99, 10627 Berlin, www.heydata.eu, E-Mail: datenschutz@heydata.eu.

1.2. Umfang der Datenverarbeitung, Verarbeitungszwecke und Rechtsgrundlagen

Den Umfang der Verarbeitung der Daten, Verarbeitungszwecke und Rechtsgrundlagen führen wir im Detail weiter unten aus. Als Rechtsgrundlage für eine Datenverarbeitung kommen grundsätzlich die folgenden in Betracht:

  • Art. 6 Abs. 1 S. 1 it. a DSGVO dient uns als Rechtsgrundlage für Verarbeitungsvorgänge, für die wir eine Einwilligung einholen.
  • Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DS GVO ist Rechtsgrundlage, soweit die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung eines Vertrages erforderlich ist, z.B. wenn ein Seitenbesucher von uns ein Produkt erwirbt oder wir für ihn eine Leistung ausführen. Diese Rechtsgrundlage gilt auch für Verarbeitungen, die für vorvertragliche Maßnahmen erforderlich sind, etwa bei Anfragen zu unseren Produkten oder Leistungen.
  • Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO findet Anwendung, wenn wir mit der Verarbeitung personenbezogener Daten eine rechtliche Verpflichtung erfüllen, wie es z.B. im Steuerrecht der Fall sein kann.
  • Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO dient als Rechtsgrundlage, wenn wir uns zur Verarbeitung personenbezogener Daten auf berechtigte Interessen berufen können, z.B. für Cookies, die für den technischen Betrieb unserer Website erforderlich sind.

1.3. Datenverarbeitung außerhalb des EWR

Soweit wir Daten an Dienstleister oder sonstige Dritte außerhalb des EWR übermitteln, garantieren die Sicherheit der Daten bei der Weitergabe, soweit (z.B. für Großbritannien, Kanada und Israel) vorhanden, Angemessenheitsbeschlüsse der EU-Kommission (Art. 45 Ab. 3 DSGVO).

Wenn kein Angemessenheitsbeschluss existiert (z.B. für die USA), sind Rechtsgrundlage für die Datenweitergabe im Regelfall, also soweit wir keinen abweichenden Hinweis geben, Standardvertragsklauseln. Diese sind ein von der EU-Kommission verabschiedetes Regelwerk und Teil des Vertrags mit dem jeweiligen Dritten. Nach Art. 46 Abs. 2 lit. b DSGVO gewährleisten sie die Sicherheit der Datenweitergabe. Viele der Anbieter haben über die Standardvertragsklauseln hinausgehende vertragliche Garantien abgegeben, die die Daten über die Standardvertragsklauseln hinaus schützen. Das sind z.B. Garantien hinsichtlich der Verschlüsselung der Daten oder hinsichtlich einer Pflicht des Dritten zum Hinweis an Betroffene, wenn Strafverfolgungsorgane auf Daten zugreifen wollen.

1.4. Speicherdauer

Sofern nicht im Rahmen dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich angegeben, werden die bei uns gespeicherten Daten gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird ihre Verarbeitung eingeschränkt, d.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z.B. für Daten, die wir aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahren müssen.

1.5. Rechte der Betroffenen

Betroffene haben gegenüber uns folgende Rechte hinsichtlich der sie betreffenden personenbezogenen Daten:

  • Recht auf Auskunft,
  • Recht auf Berichtigung oder Löschung,
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung,
  • Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung,
  • Recht auf Datenübertragbarkeit,
  • Recht, eine erteilte Einwilligung jederzeit zu widerrufen.

Betroffene haben zudem das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten zu beschweren.

1.6. Pflicht zur Bereitstellung von Daten

Kunden, Interessenten oder Dritte müssen uns im Rahmen einer Geschäftsbeziehung oder sonstigen Beziehung nur diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Begründung, Durchführung und Beendigung der Geschäftsbeziehung oder für die sonstige Beziehung erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne diese Daten werden wir in der Regel den Abschluss eines Vertrages oder die Bereitstellung einer Leistung ablehnen müssen oder einen bestehenden Vertrag oder sonstige Beziehung nicht mehr durchführen können.

Pflichtangaben sind als solche gekennzeichnet.

1.7. Keine automatische Entscheidungsfindung im Einzelfall

Zur Begründung und Durchführung einer Geschäftsbeziehung oder sonstigen Beziehung nutzen wir grundsätzlich keine vollautomatisierte Entscheidungsfindung gemäß Artikel 22 DSGVO. Sollten wir diese Verfahren in Einzelfällen einsetzen, werden wir hierüber gesondert informieren, sofern dies gesetzlich geboten ist.

1.8. Kontaktaufnahme

Bei der Kontaktaufnahme mit uns, z.B. per E-Mail oder Telefon, werden die uns mitgeteilten Daten (z.B. Namen und E-Mail-Adressen) von uns gespeichert, um Fragen zu beantworten. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO), an uns gerichtete Anfragen zu beantworten. Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, oder schränken die Verarbeitung ein, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen.

1.9. Gewinnspiele

Gelegentlich bieten wir über unsere Website oder auf andere Weise Gewinnspiele an. Die dabei abgefragten Daten verarbeiten wir, um die Gewinner zu ermitteln und zu benachrichtigen. Danach löschen wir die Daten. Es kann auch sein, dass wir Gewinnspiele nur für Bestandskunden anbieten. Dann verarbeiten wir nur den Namen zur Ermittlung der Gewinner und die Kontaktdaten, um die Gewinner zu benachrichtigen. Es ist unser berechtigtes Interesse, zur Kundengewinnung oder zur Interaktion mit unseren Bestandskunden Gewinnspiele anzubieten. Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

1.10. Kundenumfragen

Von Zeit zu Zeit führen wir Kundenumfragen durch, um unsere Kunden und ihre Wünsche besser kennenzulernen. Dabei erheben wir die jeweils abgefragten Daten. Es ist unser berechtigtes Interesse, unsere Kunden und ihre Wünsche besser kennenzulernen, so dass Rechtsgrundlage der damit einhergehenden Datenverarbeitung Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit f DSGVO ist. Die Daten löschen wir, wenn die Ergebnisse der Umfragen ausgewertet sind.

2. Newsletter

Wir behalten uns vor, Kunden, die bereits Dienstleistungen von uns in Anspruch genommen haben oder Waren gekauft gekauft haben, von Zeit zu Zeit per E-Mail oder auf anderem Weg elektronisch über unsere Angebote zu informieren, falls sie dem nicht widersprochen haben. Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse liegt in der Direktwerbung (Erwägungsgrund 47 DSGVO). Kunden können der Verwendung ihrer E-Mail-Adresse zu Werbezwecken jederzeit ohne zusätzliche Kosten widersprechen, zum Beispiel über den Link am Ende einer jeden E-Mail oder per E-Mail an unsere oben genannte E-Mail-Adresse.

Interessenten haben die Möglichkeit, einen kostenlosen Newsletter zu abonnieren. Wir verarbeiten die bei der Anmeldung angegebenen Daten ausschließlich für den Versand des Newsletters. Die Anmeldung erfolgt über die Auswahl des entsprechenden Feldes auf unserer Website, durch Ankreuzen des entsprechenden Feldes in einem Papierdokument oder durch eine andere eindeutige Handlung, wodurch Interessenten ihr Einverständnis in die Verarbeitung ihrer Daten erklären, so dass Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. S. 1 lit. a DSGVO ist. Die Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden, z.B. durch Klicken des entsprechenden Links im Newsletter oder Hinweis an unsere oben angegebene E-Mail-Adresse. Die Verarbeitung der Daten bis zum Widerruf bleibt auch im Falle eines Widerrufs rechtmäßig.

Auf Grundlage der Einwilligung der Empfänger (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO) messen wir auch die Öffnungs- und Klickrate unserer Newsletter, um zu verstehen, welche Inhalte relevant für unsere Empfänger sind.

Wir versenden Newsletter mit dem Tool CleverReach des Anbieters CleverReach GmbH & Co. KG, Schafjückenweg 2, 26180 Rastede (Datenschutzerklärung: https://www.cleverreach.com/de/datenschutz/). Der Anbieter verarbeitet dabei Inhalts-, Nutzungs-, Meta-/Kommunikationsdaten und Kontaktdaten in der EU.

3. Datenverarbeitung auf unserer Website

3.1. Informatorische Nutzung der Website

Bei der informatorischen Nutzung der Website, also wenn Seitenbesucher uns nicht gesondert Informationen übermitteln, erheben wir die personenbezogenen Daten, die der Browser an unseren Server übermittelt, um die Stabilität und Sicherheit unserer Website zu gewährleisten. Darin liegt unser berechtigtes Interesse, so dass Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO ist.

Diese Daten sind:

  • IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit der Anfrage
  • Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)
  • Inhalt der Anfrage (konkrete Seite)
  • Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode
  • jeweils übertragene Datenmenge
  • Website, von der die Anfrage kommt
  • Browser
  • Betriebssystem und dessen Oberfläche
  • Sprache und Version der Browsersoftware.

Diese Daten werden außerdem in Logfiles gespeichert. Sie werden gelöscht, wenn ihre Speicherung nicht mehr erforderlich ist, spätestens nach 14 Tagen.

3.2. Webhosting und Bereitstellung der Website

Unsere Website hostet Webflow, Inc. 208 Utah, Suite 210, San Francisco, CA 94103, USA (Datenschutzerklärung: https://webflow.com/legal/eu-privacy-policy). Der Anbieter verarbeitet dabei die über die Website übermittelten personenbezogene Daten, z.B. die IP-Adresse und Informationen, die über das Kontaktformular eingegeben werden. Es ist unser berechtigtes Interesse, eine Website zur Verfügung zu stellen, so dass die Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO ist.

Wir setzen ein Content-Delivery-Netzwerk ein, das dabei unterstützt, unsere Website zur Verfügung zu stellen. Der Anbieter ist Amazon Web Services, Inc., 410 Terry Avenue North, Seattle WA 98109, USA, (Datenschutzerklärung: https://aws.amazon.com/de/privacy/?nc1=f_pr.). Der Anbieter verarbeitet dabei die über die Website übermittelten personenbezogene Daten, z.B. auf Inhalts-, Nutzungs-, Meta-/Kommunikationsdaten oder Kontaktdaten. Es ist unser berechtigtes Interesse, eine Website zur Verfügung zu stellen, so dass die Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO ist.

Wir verwenden Amazon Web Services als Backup unserer Datenbank. Der Anbieter ist Amazon Web Services EMEA Sarl, 38 avenue John F. Kennedy, L-1855, Luxemburg. Der Anbieter verarbeitet die Kundendaten der Datenbank in der EU.

Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. Wir haben ein berechtigtes Interesse, unsere Daten ausreichend zu sichern. Davon profitieren letztlich auch Kunden, deren Daten besser verfügbar sind.

Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, oder schränken die Verarbeitung ein, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen.

3.3. Kontaktformular

Bei Kontaktaufnahme über das Kontaktformular auf unserer Website speichern wir die dort abgefragten Daten und den Inhalt der Nachricht.
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse, an uns gerichtete Anfragen zu beantworten. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist deshalb Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.
Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, oder schränken die Verarbeitung ein, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen.

3.4. Stellenanzeigen

Wir veröffentlichen Stellen, die in unserem Unternehmen frei sind, auf unserer Website, auf mit der Website verbundenen Seiten oder auf Websites von Dritten.
Die Verarbeitung der im Rahmen der Bewerbung angegebenen Daten erfolgt zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens. Soweit diese für unsere Entscheidung, ein Beschäftigungsverhältnis zu begründen, erforderlich sind, ist Rechtsgrundlage Art. 88 Abs. 1 DSGVO i. V. m. § 26 Abs. 1 BDSG. Die zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens erforderlichen Daten haben wir entsprechend gekennzeichnet oder weisen auf sie hin. Wenn Bewerber diese Daten nicht angeben, können wir die Bewerbung nicht bearbeiten.
Weitere Daten sind freiwillig und nicht für eine Bewerbung erforderlich. Falls Bewerber weitere Angaben machen, ist Grundlage ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO).

Wir bitten Bewerber, in Lebenslauf und Anschreiben auf Angaben zu politischen Meinungen, religiösen Anschauungen und ähnlich sensiblen Daten zu verzichten. Sie sind nicht für eine Bewerbung erforderlich. Wenn Bewerber dennoch entsprechende Angaben machen, können wir ihre Verarbeitung im Rahmen der Verarbeitung des Lebenslaufes oder Anschreibens nicht verhindern. Ihre Verarbeitung beruht dann auch auf der Einwilligung der Bewerber (Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO).

Schließlich verarbeiten wir die Daten der Bewerber für weitere Bewerbungsverfahren, wenn sie uns dazu ihre Einwilligung erteilt haben. In diesem Fall ist Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO.

Die Daten der Bewerber geben wir an die zuständigen Mitarbeiter der Personalabteilung, an unsere Auftragsverarbeiter im Bereich Recruiting und an die im Übrigen im Bewerbungsverfahren beteiligten Mitarbeiter weiter.

Wenn wir im Anschluss an das Bewerbungsverfahren ein Beschäftigungsverhältnis mit dem Bewerber eingehen, löschen wir die Daten erst nach Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses. Andernfalls löschen wir die Daten spätestens sechs Monate nach Ablehnung eines Bewerbers.

Wenn Bewerber uns ihre Einwilligung erteilt haben, ihre Daten auch für weitere Bewerbungsverfahren zu verwenden, löschen wir ihre Daten erst ein Jahr nach Erhalt der Bewerbung.

3.5. Drittanbieter

3.5.1. ​LinkedIn Insight Tag​

Wir verwenden LinkedIn Insight Tag zum Konvertierungs-Tracking. Der Anbieter ist LinkedIn Ireland Unlimited Company, Wilton Place, Dublin 2, Irland. Der Anbieter verarbeitet Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten) und Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen) in der EU.

Die Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Die Verarbeitung erfolgt auf der Basis von Einwilligungen. Betroffene können ihre Einwilligung jederzeit widerrufen, indem sie uns z.B. unter den in unser Datenschutzerklärung angegebenen Kontaktdaten kontaktieren. Der Widerruf berührt nicht die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung bis zum Widerruf.

Die Daten werden gelöscht, wenn der Zweck ihrer Erhebung entfallen ist und keine Aufbewahrungspflicht entgegensteht. Weitere Informationen sind in der Datenschutzerklärung des Anbieters unter https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy? abrufbar.

3.5.2. ​Usercentrics​

Wir verwenden Usercentrics zum Einwilligungsmanagement. Der Anbieter ist Usercentrics GmbH, Sendlinger Straße 7, 80331 München. Der Anbieter verarbeitet Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen) in der EU.

Die Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Wir haben ein berechtigtes Interesse, Einwilligungen unserer Kunden und Interessenten auf einfachem Wege zu verwalten.

Die Daten werden gelöscht, wenn der Zweck ihrer Erhebung entfallen ist und keine Aufbewahrungspflicht entgegensteht. Weitere Informationen sind in der Datenschutzerklärung des Anbieters unter https://usercentrics.com/privacy-policy/ abrufbar.

3.5.3. ​Facebook Custom Audiences​

Wir verwenden Facebook Custom Audiences für Werbung. Der Anbieter ist Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland. Der Anbieter verarbeitet Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten) in den USA.

Die Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Die Verarbeitung erfolgt auf der Basis von Einwilligungen. Betroffene können ihre Einwilligung jederzeit widerrufen, indem sie uns z.B. unter den in unser Datenschutzerklärung angegebenen Kontaktdaten kontaktieren. Der Widerruf berührt nicht die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung bis zum Widerruf.

Rechtsgrundlage der Übermittlung in ein Land außerhalb des EWR sind Standardvertragsklauseln. Die Sicherheit der in das Drittland (also einem Land außerhalb des EWR) übermittelten Daten ist durch gemäß dem Prüfverfahren nach Art. 93 Abs. 2 DSGVO erlassene Standarddatenschutzklauseln gewährleistet (Art. 46 Abs. 2 lit. c DSGVO), die wir mit dem Anbieter vereinbart haben.

Wir löschen die Daten, wenn der Zweck ihrer Erhebung entfallen ist. Weitere Informationen sind in der Datenschutzerklärung des Anbieters unter https://www.facebook.com/policy.php abrufbar.

3.5.4. ​Google Webfonts​

Wir verwenden Google Webfonts für Schriftarten auf der Website. Der Anbieter ist Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland. Der Anbieter verarbeitet Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen) in den USA.

Die Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Die Verarbeitung erfolgt auf der Basis von Einwilligungen. Betroffene können ihre Einwilligung jederzeit widerrufen, indem sie uns z.B. unter den in unser Datenschutzerklärung angegebenen Kontaktdaten kontaktieren. Der Widerruf berührt nicht die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung bis zum Widerruf.

Rechtsgrundlage der Übermittlung in ein Land außerhalb des EWR sind Einwilligungen.

Weitere Informationen sind in der Datenschutzerklärung des Anbieters unter https://policies.google.com/privacy?hl=de abrufbar.

3.5.5. ​Google Marketing Platform​

Wir verwenden Google Marketing Platform zur Analyse und Werbung. Der Anbieter ist Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland. Der Anbieter verarbeitet Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten) und Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen) in USA.

Die Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Die Verarbeitung erfolgt auf der Basis von Einwilligungen. Betroffene können ihre Einwilligung jederzeit widerrufen, indem sie uns z.B. unter den in unser Datenschutzerklärung angegebenen Kontaktdaten kontaktieren. Der Widerruf berührt nicht die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung bis zum Widerruf.

Rechtsgrundlage der Übermittlung in ein Land außerhalb des EWR sind Standardvertragsklauseln. Die Sicherheit der in das Drittland (also einem Land außerhalb des EWR) übermittelten Daten ist durch gemäß dem Prüfverfahren nach Art. 93 Abs. 2 DSGVO erlassene Standarddatenschutzklauseln gewährleistet (Art. 46 Abs. 2 lit. c DSGVO), die wir mit dem Anbieter vereinbart haben.

Wir löschen die Daten, wenn der Zweck ihrer Erhebung entfallen ist. Weitere Informationen sind in der Datenschutzerklärung des Anbieters unter https://policies.google.com/privacy?hl=de abrufbar.

3.5.6. ​Google Tag Manager​

Wir verwenden Google Tag Manager zur Analyse und Werbung. Der Anbieter ist Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland. Der Anbieter verarbeitet Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten) in den USA.

Die Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Wir haben ein berechtigtes Interesse, Informationen zu den Besuchern unserer Website zu erhalten.

Rechtsgrundlage der Übermittlung in ein Land außerhalb des EWR sind Standardvertragsklauseln. Die Sicherheit der in das Drittland (also einem Land außerhalb des EWR) übermittelten Daten ist durch gemäß dem Prüfverfahren nach Art. 93 Abs. 2 DSGVO erlassene Standarddatenschutzklauseln gewährleistet (Art. 46 Abs. 2 lit. c DSGVO), die wir mit dem Anbieter vereinbart haben.

Wir löschen die Daten, wenn der Zweck ihrer Erhebung entfallen ist. Weitere Informationen sind in der Datenschutzerklärung des Anbieters unter https://policies.google.com/privacy?hl=de abrufbar.

3.5.7. ​Google Analytics

Wir verwenden Google Analytics zur Analyse. Der Anbieter ist Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Dublin, D04e5w5, Irland. Der Anbieter verarbeitet Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten) und Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen) in den USA.

Die Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Die Verarbeitung erfolgt auf der Basis von Einwilligungen. Betroffene können ihre Einwilligung jederzeit widerrufen, indem sie uns z.B. unter den in unser Datenschutzerklärung angegebenen Kontaktdaten kontaktieren. Der Widerruf berührt nicht die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung bis zum Widerruf.

Rechtsgrundlage der Übermittlung in ein Land außerhalb des EWR sind Standardvertragsklauseln. Die Sicherheit der in das Drittland (also einem Land außerhalb des EWR) übermittelten Daten ist durch gemäß dem Prüfverfahren nach Art. 93 Abs. 2 DSGVO erlassene Standarddatenschutzklauseln gewährleistet (Art. 46 Abs. 2 lit. c DSGVO), die wir mit dem Anbieter vereinbart haben.

Die Daten werden gelöscht, wenn der Zweck ihrer Erhebung entfallen ist und keine Aufbewahrungspflicht entgegensteht. Weitere Informationen sind in der Datenschutzerklärung des Anbieters unter https://policies.google.com/privacy?hl=de abrufbar.

3.5.8. ​Hubspot

Wir setzen HubSpot zum Management von Kundenbeziehungen ein. Der Anbieter ist HubSpot, Inc., 25 1st Street Cambridge, MA 0214, USA. Der Anbieter verarbeitet Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten), Inhaltsdaten (z.B. Eingaben in Onlineformularen) und Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen) in der EU und den USA.

Die Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Wir haben ein berechtigtes Interesse, Daten auf einfachem und günstigen Weg zu verwalten.

Rechtsgrundlage der Übermittlung in ein Land außerhalb des EWR sind Standardvertragsklauseln. Die Sicherheit der in das Drittland (also einem Land außerhalb des EWR) übermittelten Daten ist durch gemäß dem Prüfverfahren nach Art. 93 Abs. 2 DSGVO erlassene Standarddatenschutzklauseln gewährleistet (Art. 46 Abs. 2 lit. c DSGVO), die wir mit dem Anbieter vereinbart haben.

Die Daten werden gelöscht, wenn der Zweck ihrer Erhebung entfallen ist und keine Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Weitere Informationen sind in der Datenschutzerklärung des Anbieters unter https://legal.hubspot.com/privacy-policy abrufbar.

4. Datenverarbeitung auf Social Media-Plattformen

Wir sind in Social Media-Netzwerken vertreten, um dort unser Unternehmen und unsere Leistungen vorzustellen. Die Betreiber dieser Netzwerke verarbeiten Daten ihrer Nutzer regelmäßig zu Werbezwecken. Unter anderem erstellen sie aus ihrem Onlineverhalten Nutzerprofile, die beispielsweise dazu verwendet werden, um auf den Seiten der Netzwerke und auch sonst im Internet Werbung zu zeigen, die den Interessen der Nutzer entspricht. Dazu speichern die Betreiber der Netzwerke Informationen zu dem Nutzungsverhalten in Cookies auf dem Rechner der Nutzer. Es ist außerdem nicht auszuschließen, dass die Betreiber diese Informationen mit weiteren Daten zusammenführen. Weitere Informationen sowie Hinweise, wie Nutzer der Verarbeitung durch die Seitenbetreiber widersprechen können, erhalten Nutzer in den unten aufgeführten Datenschutzerklärungen der jeweiligen Betreiber. Es kann auch sein, dass die Betreiber oder ihre Server in Nicht-EU-Staaten sitzen, so dass sie Daten dort verarbeiten. Hierdurch können sich für die Nutzer Risiken ergeben, z.B. weil die Durchsetzung ihrer Rechte erschwert wird oder staatliche Stellen Zugriff auf die Daten nehmen.

Wenn Nutzer der Netzwerke mit uns über unsere Profile in Kontakt treten, verarbeiten wir die uns mitgeteilten Daten, um die Anfragen zu beantworten. Darin liegt unser berechtigtes Interesse, so dass Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO ist.

4.1. Facebook

Wir unterhalten ein Profil auf Facebook. Betreiber ist Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland. Die Datenschutzerklärung ist hier abrufbar: https://www.facebook.com/policy.php. Eine Möglichkeit, der Datenverarbeitung zu widersprechen, ergibt sich über Einstellungen für Werbeanzeigen: https://www.facebook.com/settings?tab=ads.
Wir sind auf Grundlage einer Vereinbarung gemeinsam im Sinne von Art. 26 DSGVO mit Facebook für die Verarbeitung der Daten der Besucher unseres Profils verantwortlich. Welche Daten genau verarbeitet werden, erklärt Facebook unter https://www.facebook.com/legal/terms/information_about_page_insights_data. Betroffene können ihre Rechte sowohl gegenüber uns als auch gegenüber Facebook wahrnehmen. Nach unserer Vereinbarung mit Facebook sind wir aber dazu verpflichtet, Anfragen an Facebook weiterzuleiten. Betroffene erhalten also eine schnellere Rückmeldung, wenn sie sich direkt an Facebook wenden.

4.2. Instagram

Wir unterhalten ein Profil auf Instagram. Betreiber ist Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland. Die Datenschutzerklärung ist hier abrufbar: https://help.instagram.com/519522125107875.

4.3. YouTube

Wir unterhalten ein Profil auf YouTube. Betreiber ist Google Ireland Limited Gordon House, Barrow Street Dublin 4. Ireland. Die Datenschutzerklärung ist hier abrufbar: https://policies.google.com/privacy?hl=de.

4.4. LinkedIn

Wir unterhalten ein Profil auf LinkedIn. Betreiber ist LinkedIn Ireland Unlimited Company, Wilton Place, Dublin 2, Irland. Die Datenschutzerklärung ist hier abrufbar: https://https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy?_l=de_DE. Eine Möglichkeit, der Datenverarbeitung zu widersprechen, ergibt sich über die Einstellungen für Werbeanzeigen: https://www.linkedin.com/psettings/guest-controls/retargeting-opt-out.

4.5. Xing

Wir unterhalten ein Profil auf Xing. Betreiber ist New Work SE, Dammtorstraße 29-32, 20354 Hamburg. Die Datenschutzerklärung ist hier abrufbar: https://privacy.xing.com/de/datenschutzerklaerung.

4.6. Twitter

Wir unterhalten ein Unternehmensprofil auf Twitter. Betreiber ist Twitter Inc., 1355 Market Street, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA. Die Datenschutzerklärung ist hier abrufbar: https://twitter.com/de/privacy. Eine Möglichkeit, der Datenverarbeitung zu widersprechen, ergibt sich über die Einstellungen für Werbeanzeigen: https://twitter.com/personalization.

5. Änderungen dieser Datenschutzerklärung

Wir behalten uns das Recht vor, diese Datenschutzerklärung mit Wirkung für die Zukunft zu ändern. Eine aktuelle Version ist jeweils hier verfügbar.

6. Fragen und Kommentare

Für Fragen oder Kommentare bezüglich dieser Datenschutzerklärung stehen wir gern unter den oben angegebenen Kontaktdaten zur Verfügung.

DATENSCHUTZERKLÄRUNG WEB-APP 

1. Einleitung

Im Folgenden informieren wir über die Verarbeitung personenbezogener Daten bei der Nutzung

  • unserer Website https://app.robyyngood.com/
  • unserer Profile in Sozialen Medien.

Personenbezogene Daten sind alle Daten, die auf eine konkrete natürliche Person beziehbar sind, z. B. ihr Name oder ihre IP-Adresse.

1.1. Kontaktdaten

Verantwortlicher gem. Art. 4 Abs. 7 EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist the matchmakers GmbH, Meraner Straße 19, 83024 Rosenheim, Deutschland, E-Mail: datenschutz@robyyngood.com. Gesetzlich vertreten werden wir durch Matthias Thurner.

Unser Datenschutzbeauftragter ist Martin Bastius, heyData GmbH, Kantstr. 99, 10627 Berlin, www.heydata.eu, E-Mail: datenschutz@heydata.eu.

1.2. Umfang der Datenverarbeitung, Verarbeitungszwecke und Rechtsgrundlagen

Den Umfang der Verarbeitung der Daten, Verarbeitungszwecke und Rechtsgrundlagen führen wir im Detail weiter unten aus. Als Rechtsgrundlage für eine Datenverarbeitung kommen grundsätzlich die folgenden in Betracht:

  • Art. 6 Abs. 1 S. 1 it. a DSGVO dient uns als Rechtsgrundlage für Verarbeitungsvorgänge, für die wir eine Einwilligung einholen.
  • Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DS GVO ist Rechtsgrundlage, soweit die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung eines Vertrages erforderlich ist, z.B. wenn ein Seitenbesucher von uns ein Produkt erwirbt oder wir für ihn eine Leistung ausführen. Diese Rechtsgrundlage gilt auch für Verarbeitungen, die für vorvertragliche Maßnahmen erforderlich sind, etwa bei Anfragen zu unseren Produkten oder Leistungen.
  • Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO findet Anwendung, wenn wir mit der Verarbeitung personenbezogener Daten eine rechtliche Verpflichtung erfüllen, wie es z.B. im Steuerrecht der Fall sein kann.
  • Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO dient als Rechtsgrundlage, wenn wir uns zur Verarbeitung personenbezogener Daten auf berechtigte Interessen berufen können, z.B. für Cookies, die für den technischen Betrieb unserer Website erforderlich sind.

1.3. Datenverarbeitung außerhalb des EWR

Soweit wir Daten an Dienstleister oder sonstige Dritte außerhalb des EWR übermitteln, garantieren die Sicherheit der Daten bei der Weitergabe, soweit (z.B. für Großbritannien, Kanada und Israel) vorhanden, Angemessenheitsbeschlüsse der EU-Kommission (Art. 45 Ab. 3 DSGVO).

Wenn kein Angemessenheitsbeschluss existiert (z.B. für die USA), sind Rechtsgrundlage für die Datenweitergabe im Regelfall, also soweit wir keinen abweichenden Hinweis geben, Standardvertragsklauseln. Diese sind ein von der EU-Kommission verabschiedetes Regelwerk und Teil des Vertrags mit dem jeweiligen Dritten. Nach Art. 46 Abs. 2 lit. b DSGVO gewährleisten sie die Sicherheit der Datenweitergabe. Viele der Anbieter haben über die Standardvertragsklauseln hinausgehende vertragliche Garantien abgegeben, die die Daten über die Standardvertragsklauseln hinaus schützen. Das sind z.B. Garantien hinsichtlich der Verschlüsselung der Daten oder hinsichtlich einer Pflicht des Dritten zum Hinweis an Betroffene, wenn Strafverfolgungsorgane auf Daten zugreifen wollen.

1.4. Speicherdauer

Sofern nicht im Rahmen dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich angegeben, werden die bei uns gespeicherten Daten gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird ihre Verarbeitung eingeschränkt, d.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z.B. für Daten, die wir aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahren müssen.

1.5. Rechte der Betroffenen

Betroffene haben gegenüber uns folgende Rechte hinsichtlich der sie betreffenden personenbezogenen Daten:

  • Recht auf Auskunft,
  • Recht auf Berichtigung oder Löschung,
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung,
  • Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung,
  • Recht auf Datenübertragbarkeit,
  • Recht, eine erteilte Einwilligung jederzeit zu widerrufen.

Betroffene haben zudem das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten zu beschweren.

1.6. Pflicht zur Bereitstellung von Daten

Kunden, Interessenten oder Dritte müssen uns im Rahmen einer Geschäftsbeziehung oder sonstigen Beziehung nur diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Begründung, Durchführung und Beendigung der Geschäftsbeziehung oder für die sonstige Beziehung erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne diese Daten werden wir in der Regel den Abschluss eines Vertrages oder die Bereitstellung einer Leistung ablehnen müssen oder einen bestehenden Vertrag oder sonstige Beziehung nicht mehr durchführen können.

Pflichtangaben sind als solche gekennzeichnet.

1.7. Keine automatische Entscheidungsfindung im Einzelfall

Zur Begründung und Durchführung einer Geschäftsbeziehung oder sonstigen Beziehung nutzen wir grundsätzlich keine vollautomatisierte Entscheidungsfindung gemäß Artikel 22 DSGVO. Sollten wir diese Verfahren in Einzelfällen einsetzen, werden wir hierüber gesondert informieren, sofern dies gesetzlich geboten ist.

1.8. Kontaktaufnahme

Bei der Kontaktaufnahme mit uns, z.B. per E-Mail oder Telefon, werden die uns mitgeteilten Daten (z.B. Namen und E-Mail-Adressen) von uns gespeichert, um Fragen zu beantworten. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO), an uns gerichtete Anfragen zu beantworten. Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, oder schränken die Verarbeitung ein, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen.

1.9. Gewinnspiele

Gelegentlich bieten wir über unsere Website oder auf andere Weise Gewinnspiele an. Die dabei abgefragten Daten verarbeiten wir, um die Gewinner zu ermitteln und zu benachrichtigen. Danach löschen wir die Daten. Es kann auch sein, dass wir Gewinnspiele nur für Bestandskunden anbieten. Dann verarbeiten wir nur den Namen zur Ermittlung der Gewinner und die Kontaktdaten, um die Gewinner zu benachrichtigen. Es ist unser berechtigtes Interesse, zur Kundengewinnung oder zur Interaktion mit unseren Bestandskunden Gewinnspiele anzubieten. Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

1.10. Kundenumfragen

Von Zeit zu Zeit führen wir Kundenumfragen durch, um unsere Kunden und ihre Wünsche besser kennenzulernen. Dabei erheben wir die jeweils abgefragten Daten. Es ist unser berechtigtes Interesse, unsere Kunden und ihre Wünsche besser kennenzulernen, so dass Rechtsgrundlage der damit einhergehenden Datenverarbeitung Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit f DSGVO ist. Die Daten löschen wir, wenn die Ergebnisse der Umfragen ausgewertet sind.

2. Newsletter

Wir behalten uns vor, Kunden, die bereits Dienstleistungen von uns in Anspruch genommen haben oder Waren gekauft gekauft haben, von Zeit zu Zeit per E-Mail oder auf anderem Weg elektronisch über unsere Angebote zu informieren, falls sie dem nicht widersprochen haben. Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse liegt in der Direktwerbung (Erwägungsgrund 47 DSGVO). Kunden können der Verwendung ihrer E-Mail-Adresse zu Werbezwecken jederzeit ohne zusätzliche Kosten widersprechen, zum Beispiel über den Link am Ende einer jeden E-Mail oder per E-Mail an unsere oben genannte E-Mail-Adresse.

Interessenten haben die Möglichkeit, einen kostenlosen Newsletter zu abonnieren. Wir verarbeiten die bei der Anmeldung angegebenen Daten ausschließlich für den Versand des Newsletters. Die Anmeldung erfolgt über die Auswahl des entsprechenden Feldes auf unserer Website, durch Ankreuzen des entsprechenden Feldes in einem Papierdokument oder durch eine andere eindeutige Handlung, wodurch Interessenten ihr Einverständnis in die Verarbeitung ihrer Daten erklären, so dass Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. S. 1 lit. a DSGVO ist. Die Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden, z.B. durch Klicken des entsprechenden Links im Newsletter oder Hinweis an unsere oben angegebene E-Mail-Adresse. Die Verarbeitung der Daten bis zum Widerruf bleibt auch im Falle eines Widerrufs rechtmäßig.

Auf Grundlage der Einwilligung der Empfänger (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO) messen wir auch die Öffnungs- und Klickrate unserer Newsletter, um zu verstehen, welche Inhalte relevant für unsere Empfänger sind.

Wir versenden Newsletter mit dem Tool CleverReach des Anbieters CleverReach GmbH & Co. KG, Schafjückenweg 2, 26180 Rastede (Datenschutzerklärung: https://www.cleverreach.com/de/datenschutz/). Der Anbieter verarbeitet dabei Inhalts-, Nutzungs-, Meta-/Kommunikationsdaten und Kontaktdaten in der EU.

3. Datenverarbeitung auf unserer Website

3.1. Informatorische Nutzung der Website

Bei der informatorischen Nutzung der Website, also wenn Seitenbesucher uns nicht gesondert Informationen übermitteln, erheben wir die personenbezogenen Daten, die der Browser an unseren Server übermittelt, um die Stabilität und Sicherheit unserer Website zu gewährleisten. Darin liegt unser berechtigtes Interesse, so dass Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO ist.

Diese Daten sind:

  • IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit der Anfrage
  • Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)
  • Inhalt der Anfrage (konkrete Seite)
  • Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode
  • jeweils übertragene Datenmenge
  • Website, von der die Anfrage kommt
  • Browser
  • Betriebssystem und dessen Oberfläche
  • Sprache und Version der Browsersoftware.

Diese Daten werden außerdem in Logfiles gespeichert. Sie werden gelöscht, wenn ihre Speicherung nicht mehr erforderlich ist, spätestens nach 14 Tagen.

3.2. Webhosting und Bereitstellung der Website

Unsere Website hostet salesforce.com Germany GmbH, Erika-Mann-Straße 31-37, 80636 München (“Heroku”, Datenschutzerklärung: https://www.salesforce.com/de/company/privacy/). Der Anbieter verarbeitet dabei die über die Website übermittelten personenbezogene Daten, z.B. auf Inhalts-, Nutzungs-, Meta-/Kommunikationsdaten oder Kontaktdaten. Es ist unser berechtigtes Interesse, eine Website zur Verfügung zu stellen, so dass die Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO ist.

Wir setzen ein Content-Delivery-Netzwerk ein, das dabei unterstützt, unsere Website zur Verfügung zu stellen. Der Anbieter ist Amazon Web Services, Inc., 410 Terry Avenue North, Seattle WA 98109, USA, (Datenschutzerklärung: https://aws.amazon.com/de/privacy/?nc1=f_pr.). Der Anbieter verarbeitet dabei die über die Website übermittelten personenbezogene Daten, z.B. auf Inhalts-, Nutzungs-, Meta-/Kommunikationsdaten oder Kontaktdaten. Es ist unser berechtigtes Interesse, eine Website zur Verfügung zu stellen, so dass die Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO ist.

Wir verwenden Amazon Web Services als Backup unserer Datenbank. Der Anbieter ist Amazon Web Services EMEA Sarl, 38 avenue John F. Kennedy, L-1855, Luxemburg. Der Anbieter verarbeitet die Kundendaten der Datenbank in der EU.

Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. Wir haben ein berechtigtes Interesse, unsere Daten ausreichend zu sichern. Davon profitieren letztlich auch Kunden, deren Daten besser verfügbar sind.

Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, oder schränken die Verarbeitung ein, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen.

3.3. Stellenanzeigen

Wir veröffentlichen Stellen, die in unserem Unternehmen frei sind, auf unserer Website, auf mit der Website verbundenen Seiten oder auf Websites von Dritten.
Die Verarbeitung der im Rahmen der Bewerbung angegebenen Daten erfolgt zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens. Soweit diese für unsere Entscheidung, ein Beschäftigungsverhältnis zu begründen, erforderlich sind, ist Rechtsgrundlage Art. 88 Abs. 1 DSGVO i. V. m. § 26 Abs. 1 BDSG. Die zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens erforderlichen Daten haben wir entsprechend gekennzeichnet oder weisen auf sie hin. Wenn Bewerber diese Daten nicht angeben, können wir die Bewerbung nicht bearbeiten.
Weitere Daten sind freiwillig und nicht für eine Bewerbung erforderlich. Falls Bewerber weitere Angaben machen, ist Grundlage ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO).

Wir bitten Bewerber, in Lebenslauf und Anschreiben auf Angaben zu politischen Meinungen, religiösen Anschauungen und ähnlich sensiblen Daten zu verzichten. Sie sind nicht für eine Bewerbung erforderlich. Wenn Bewerber dennoch entsprechende Angaben machen, können wir ihre Verarbeitung im Rahmen der Verarbeitung des Lebenslaufes oder Anschreibens nicht verhindern. Ihre Verarbeitung beruht dann auch auf der Einwilligung der Bewerber (Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO).

Schließlich verarbeiten wir die Daten der Bewerber für weitere Bewerbungsverfahren, wenn sie uns dazu ihre Einwilligung erteilt haben. In diesem Fall ist Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO.

Die Daten der Bewerber geben wir an die zuständigen Mitarbeiter der Personalabteilung, an unsere Auftragsverarbeiter im Bereich Recruiting und an die im Übrigen im Bewerbungsverfahren beteiligten Mitarbeiter weiter.

Wenn wir im Anschluss an das Bewerbungsverfahren ein Beschäftigungsverhältnis mit dem Bewerber eingehen, löschen wir die Daten erst nach Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses. Andernfalls löschen wir die Daten spätestens sechs Monate nach Ablehnung eines Bewerbers.

Wenn Bewerber uns ihre Einwilligung erteilt haben, ihre Daten auch für weitere Bewerbungsverfahren zu verwenden, löschen wir ihre Daten erst ein Jahr nach Erhalt der Bewerbung.

3.4. Single-Sign-On-Verfahren

Seitenbesucher können sich unserer Website mit Hilfe von Single-Sign-On-Verfahren anmelden. Dabei nutzen sie die für einen anderen Anbieter bereits erstellten Anmeldedaten. Voraussetzung ist, dass der Seitenbesucher bereits bei dem jeweiligen Anbieter registriert ist. Wenn sich ein Seitenbesucher mittels Single-Sign-On-Verfahrens anmeldet, erhalten wir vom Anbieter die Information, dass der Seitenbesucher bei dem Anbieter eingeloggt ist und der Anbieter erhält die Information, dass der Seitenbesucher das Single-Sign-On-Verfahren auf unserer Website nutzt. Abhängig von den Einstellungen des Seitenbesuchers in seinem Konto auf der Seite des Anbieters, kann es sein, dass uns vom Anbieter zusätzliche Informationen zur Verfügung gestellt werden. Die Rechtsgrundlage dieser Verarbeitung sind die Nutzungsbedingungen, die Nutzer mit den Anbietern geschlossen haben. 

Anbieter des Verfahren sind

  • Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Dublin, D04e5w5, Irland (Datenschutzerklärung: https://policies.google.com/privacy?hl=de)
  • LinkedIn Ireland Unlimited Company, Wilton Place, Dublin 2, Irland (Datenschutzerklärung: https://https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy?_l=de_DE).

Im Rahmen des Log-Ins setzen wir Auth0, Inc., 10900 NE 8th Street, Suite 700, Bellevue, WA 98004, USA ein. Der Anbieter verarbeitet zur Authentifizierung von Nutzern die IP-Adresse, E-Mail Adresse und das gehashte Passwort in den USA.

Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Wir haben ein berechtigtes Interesse, Nutzer ausreichend zu authentifizieren. Rechtsgrundlage der Übermittlung in ein Land außerhalb des EWR sind Standardvertragsklauseln. Die Sicherheit der in das Drittland (also einem Land außerhalb des EWR) übermittelten Daten ist durch gemäß dem Prüfverfahren nach Art. 93 Abs. 2 DSGVO erlassene Standarddatenschutzklauseln gewährleistet (Art. 46 Abs. 2 lit. c DSGVO), die wir mit dem Anbieter vereinbart haben.

Die Daten werden gelöscht, wenn der Zweck ihrer Erhebung entfallen ist und keine Aufbewahrungspflicht entgegensteht. Weitere Informationen sind in der Datenschutzerklärung des Anbieters unter https://auth0.com/de/privacy abrufbar.

3.5. Zahlungsdienstleister

Zur Abwicklung von Zahlungen nutzen wir Stripe Payments Europe, Ltd., Irland (“Stripe”). Stripe ist selbst datenschutzrechtlich Verantwortliche im Sinne von Art. 4 Nr. 7 DSGVO sind. Soweit sie von uns im Bestellprozess eingegebene Daten und Zahlungsdaten erhalten, erfüllen wir damit den mit unseren Kunden geschlossenen Vertrag (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO).

3.6. Technisch notwendige Cookies

Unsere Website setzt Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die im Webbrowser auf dem Endgerät eines Seitenbesuchers gespeichert werden. Cookies helfen dabei, das Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Soweit diese Cookies für den Betrieb unserer Website oder ihre Funktionen erforderlich sind (nachfolgend “Technisch notwendige Cookies”), ist Rechtsgrundlage der damit verbundenen Datenverarbeitung Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Wir haben ein berechtigtes Interesse, Kunden und anderen Seitenbesuchern eine funktionsfähige Website zur Verfügung zu stellen.
Konkret setzen wir technisch notwendige Cookies zu dem folgenden Zweck oder den folgenden Zwecken:

  • Cookies, die Spracheinstellungen übernehmen
  • Cookies, die Log-In-Daten speichern und 
  • Cookies, die Zahlungsanbieter zur Zahlungsabwicklung setzen und nicht das Nutzerverhalten analysieren

3.7. Datenverarbeitung im Rahmen der Funktionen der Website

Wir vermitteln über unsere Website, den Kontakt zwischen Arbeitnehmern, die offen für eine neue Arbeitststelle sind, und Arbeitgebern, die nach Arbeitnehmern suchen. Konkret führen wir dabei die folgenden Verarbeitungsschritte durch:

  • Registrierung von Arbeitnehmer-Profilen
  • Sammeln von Jobwünschen und damit verbundenen Informationen von Arbeitnehmern 
  • Registrierung von Arbeitgeberprofilen
  • Matching von Arbeitnehmern zu Suchanfragen von Arbeitgebern
  • Übermittlung der Daten von Arbeitnehmern an Arbeitgeber und teilweise von Arbeitgebern an Arbeitnehmer

Die genannten Schritte sind erforderlich, um den mit Arbeitnehmern und Arbeitgebern geschlossenen Vermittlungsvertrag zu erfüllen. Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO.

Dabei verarbeiten wir in Bezug auf Arbeitnehmer die folgenden Daten:

  • IP-Adresse
  • Vorname
  • Name
  • Geburtsdatum
  • E-Mail-Adresse
  • Geschlecht
  • Telefonnummer
  • Standort
  • Spitzname
  • Profilbild
  • Beschreibung "Über mich"
  • persönliche Wünsche in Bezug auf eine potentielle Arbeitsstelle (finanzielle und nicht-finanzielle)
  • Ausbildungen
  • berufliche Positionen
  • Fähigkeiten
  • hochgeladene Dateien (z.B. Lebenslauf)
  • In Bezug auf gewünschte Jobs: Jobtitel, persönliche Beschreibung in Bezug auf den Jobtitel, Standort(e), Berufserfahrung in Jahren, Gehaltswunsch, Arbeitspensum in Tagen pro Woche, Anzahl Urlaubstage, Vorhandensein von Arbeitsbewilligungen, Dauer bis zur Verfügbarkeit (Kündigungsfrist)

In Bezug auf Arbeitgeber verarbeiten wir die folgenden Daten:

  • IP-Adresse
  • Vorname
  • Name
  • Geburtsdatum
  • E-Mail-Adresse
  • Firmenname
  • Branche
  • Anzahl der Mitarbeiter
  • Telefonnummer
  • URL der Webseite
  • URL des Firmenvideos
  • Standort(e)
  • Profilbild der Firma
  • Firmenbeschreibung.

Soweit Arbeitnehmer und Arbeitgeber miteinander chatten, verarbeiten wir alle dort geteilten Informationen (Texte und Dateien). 

Wenn ein Arbeitgeber einem Arbeitnehmer ein Angebot macht, verarbeiten wir das gebotene Gehalt und den Kommentar des Arbeitgebers zum Gebot.

3.8. Datenweitergabe

Die unter 3.7 genannten Daten geben wir im folgenden Umfang an Dienstleister weiter:

3.8.1. ​Mayor Unlimited AG, Schweiz 

Unser Entwicklungsdienstleister Mayor Unlimited AG, Birkenstrasse 47, 6343 Rotkreuz ZG, Schweiz erhält Zugriff auf alle Daten. Wir haben mit dem Dienstleister einen Auftragsverarbeitungsvertrag geschlossen.

3.8.2. salesforce.com Germany GmbH

Der Hoster der Website salesforce.com Germany GmbH, Erika-Mann-Straße 31-37, 80636 München, erhält auch Zugriff auf alle Daten wie unter 3.2 beschrieben.

3.8.3. Elastic Search​

Wir verwenden Elastic Search für die Suche in der Anwendung. Der Anbieter ist Elasticsearch B.V., Keizersgracht 281, 1016 ED Amsterdam, Niederlande. Der Anbieter verarbeitet alle Profildaten und Daten zu gewünschten Jobs von Arbeitnehmern in der EU.

Die Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Wir haben ein berechtigtes Interesse, Informationen in unseren Produkten leicht auffindbar zu machen.

Die Daten werden gelöscht, wenn der Zweck ihrer Erhebung entfallen ist und keine Aufbewahrungspflicht entgegensteht. Weitere Informationen sind in der Datenschutzerklärung des Anbieters unter https://www.elastic.co/de/legal/privacy-statement abrufbar.

3.8.4. ​Google Cloud

Wir verwenden Google Cloud als Cloud-Storage. Der Anbieter ist Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Dublin, D04e5w5, Irland. Der Anbieter verarbeitet IP-Adressen, Profilbilder und durch Nutzer hochgeladene Dokumente in der EU.

Die Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Wir haben ein berechtigtes Interesse, ein modernes und kostengünstige Hostingumgebung zu unterhalten.

Die Daten werden gelöscht, wenn der Zweck ihrer Erhebung entfallen ist und keine Aufbewahrungspflicht entgegensteht. Weitere Informationen sind in der Datenschutzerklärung des Anbieters unter https://policies.google.com/privacy?hl=de abrufbar.

3.8.5. ​Stripe

Zum Empfang von Zahlungen nutzen wir Stripe. Der Anbieter ist Stripe Payments Europe Ltd., 1 Grand Canal Street Lower, Grand Canal Dock, Dublin, Irland. Der Anbieter verarbeitet die IP-Adresse, Vorname, Name und Kreditkartendaten von Nutzern des Arbeitgebers. 

Die Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO. Es ist für die Durchführung des Vertrages mit Arbeitgebern erforderlich, dass wir Zahlungen empfangen können.

Weitere Informationen finden sich in der Datenschutzerklärung des Anbieters unter https://stripe.com/de/privacy#translation.

3.8.6. Auth0

Im Rahmen des Log-Ins setzen wir Auth0, Inc., 10900 NE 8th Street, Suite 700, Bellevue, WA 98004, USA ein. Der Anbieter verarbeitet zur Authentifizierung von Nutzern die IP-Adresse, E-Mail Adresse und das gehashte Passwort in den USA.

Die Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Wir haben ein berechtigtes Interesse, den Zugang sicher auszugestalten.

Rechtsgrundlage der Übermittlung in ein Land außerhalb des EWR sind Standardvertragsklauseln. Die Sicherheit der in das Drittland (also einem Land außerhalb des EWR) übermittelten Daten ist durch gemäß dem Prüfverfahren nach Art. 93 Abs. 2 DSGVO erlassene Standarddatenschutzklauseln gewährleistet (Art. 46 Abs. 2 lit. c DSGVO), die wir mit dem Anbieter vereinbart haben.

Die Daten werden gelöscht, wenn der Zweck ihrer Erhebung entfallen ist und keine Aufbewahrungspflicht entgegensteht. Weitere Informationen sind in der Datenschutzerklärung des Anbieters unter https://auth0.com/privacy abrufbar.


3.9. Drittanbieter

3.9.1. ​Usercentrics​

Wir verwenden Usercentrics zum Einwilligungsmanagement. Der Anbieter ist Usercentrics GmbH, Sendlinger Straße 7, 80331 München. Der Anbieter verarbeitet Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen) in der EU.

Die Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Wir haben ein berechtigtes Interesse, Einwilligungen unserer Kunden und Interessenten auf einfachem Wege zu verwalten.

Die Daten werden gelöscht, wenn der Zweck ihrer Erhebung entfallen ist und keine Aufbewahrungspflicht entgegensteht. Weitere Informationen sind in der Datenschutzerklärung des Anbieters unter https://usercentrics.com/privacy-policy/ abrufbar.

3.9.2. ​Google Tag Manager​

Wir verwenden den Google Tag Manager zur Analyse und Werbung. Der Anbieter ist Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland. Der Anbieter verarbeitet Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten) in den USA.

Die Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Wir haben ein berechtigtes Interesse, Informationen zu den Besuchern unserer Website zu erhalten.

Rechtsgrundlage der Übermittlung in ein Land außerhalb des EWR sind Standardvertragsklauseln. Die Sicherheit der in das Drittland (also einem Land außerhalb des EWR) übermittelten Daten ist durch gemäß dem Prüfverfahren nach Art. 93 Abs. 2 DSGVO erlassene Standarddatenschutzklauseln gewährleistet (Art. 46 Abs. 2 lit. c DSGVO), die wir mit dem Anbieter vereinbart haben.

Wir löschen die Daten, wenn der Zweck ihrer Erhebung entfallen ist. Weitere Informationen sind in der Datenschutzerklärung des Anbieters unter https://policies.google.com/privacy?hl=de abrufbar.

3.9.3. ​Google Analytics​

Wir verwenden Google Analytics zur Analyse. Der Anbieter ist Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Dublin, D04e5w5, Irland. Der Anbieter verarbeitet Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten) und Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen) in den USA.

Die Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Die Verarbeitung erfolgt auf der Basis von Einwilligungen. Betroffene können ihre Einwilligung jederzeit widerrufen, indem sie uns z.B. unter den in unser Datenschutzerklärung angegebenen Kontaktdaten kontaktieren. Der Widerruf berührt nicht die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung bis zum Widerruf.

Rechtsgrundlage der Übermittlung in ein Land außerhalb des EWR sind Standardvertragsklauseln. Die Sicherheit der in das Drittland (also einem Land außerhalb des EWR) übermittelten Daten ist durch gemäß dem Prüfverfahren nach Art. 93 Abs. 2 DSGVO erlassene Standarddatenschutzklauseln gewährleistet (Art. 46 Abs. 2 lit. c DSGVO), die wir mit dem Anbieter vereinbart haben.

Die Daten werden gelöscht, wenn der Zweck ihrer Erhebung entfallen ist und keine Aufbewahrungspflicht entgegensteht. Weitere Informationen sind in der Datenschutzerklärung des Anbieters unter https://policies.google.com/privacy?hl=de abrufbar.

3.9.4. ​LinkedIn Insight Tag​

Wir verwenden LinkedIn Insight Tag zum Konvertierungs-Tracking. Der Anbieter ist LinkedIn Ireland Unlimited Company, Wilton Place, Dublin 2, Irland. Der Anbieter verarbeitet Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten) und Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen) in der EU.

Die Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Die Verarbeitung erfolgt auf der Basis von Einwilligungen. Betroffene können ihre Einwilligung jederzeit widerrufen, indem sie uns z.B. unter den in unser Datenschutzerklärung angegebenen Kontaktdaten kontaktieren. Der Widerruf berührt nicht die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung bis zum Widerruf.

Die Daten werden gelöscht, wenn der Zweck ihrer Erhebung entfallen ist und keine Aufbewahrungspflicht entgegensteht. Weitere Informationen sind in der Datenschutzerklärung des Anbieters unter https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy? abrufbar.

3.9.5. ​Facebook Custom Audiences​

Wir verwenden Facebook Custom Audiences für Werbung. Der Anbieter ist Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland. Der Anbieter verarbeitet Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten) in den USA.

Die Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Die Verarbeitung erfolgt auf der Basis von Einwilligungen. Betroffene können ihre Einwilligung jederzeit widerrufen, indem sie uns z.B. unter den in unser Datenschutzerklärung angegebenen Kontaktdaten kontaktieren. Der Widerruf berührt nicht die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung bis zum Widerruf.

Rechtsgrundlage der Übermittlung in ein Land außerhalb des EWR sind Standardvertragsklauseln. Die Sicherheit der in das Drittland (also einem Land außerhalb des EWR) übermittelten Daten ist durch gemäß dem Prüfverfahren nach Art. 93 Abs. 2 DSGVO erlassene Standarddatenschutzklauseln gewährleistet (Art. 46 Abs. 2 lit. c DSGVO), die wir mit dem Anbieter vereinbart haben.

Wir löschen die Daten, wenn der Zweck ihrer Erhebung entfallen ist. Weitere Informationen sind in der Datenschutzerklärung des Anbieters unter https://www.facebook.com/policy.php abrufbar.

3.9.6. ​Google Webfonts​

Wir verwenden Google Webfonts für Schriftarten auf der Website. Der Anbieter ist Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland. Der Anbieter verarbeitet Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen) in den USA.

Die Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Die Verarbeitung erfolgt auf der Basis von Einwilligungen. Betroffene können ihre Einwilligung jederzeit widerrufen, indem sie uns z.B. unter den in unser Datenschutzerklärung angegebenen Kontaktdaten kontaktieren. Der Widerruf berührt nicht die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung bis zum Widerruf.

Rechtsgrundlage der Übermittlung in ein Land außerhalb des EWR sind Einwilligungen.

Weitere Informationen sind in der Datenschutzerklärung des Anbieters unter https://policies.google.com/privacy?hl=de abrufbar.

3.9.7. ​Google Marketing Platform​

Wir verwenden Google Marketing Platform zur Analyse und Werbung. Der Anbieter ist Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland. Der Anbieter verarbeitet Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten) und Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen) in den USA.

Die Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Die Verarbeitung erfolgt auf der Basis von Einwilligungen. Betroffene können ihre Einwilligung jederzeit widerrufen, indem sie uns z.B. unter den in unser Datenschutzerklärung angegebenen Kontaktdaten kontaktieren. Der Widerruf berührt nicht die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung bis zum Widerruf.

Rechtsgrundlage der Übermittlung in ein Land außerhalb des EWR sind Standardvertragsklauseln. Die Sicherheit der in das Drittland (also einem Land außerhalb des EWR) übermittelten Daten ist durch gemäß dem Prüfverfahren nach Art. 93 Abs. 2 DSGVO erlassene Standarddatenschutzklauseln gewährleistet (Art. 46 Abs. 2 lit. c DSGVO), die wir mit dem Anbieter vereinbart haben.

Wir löschen die Daten, wenn der Zweck ihrer Erhebung entfallen ist. Weitere Informationen sind in der Datenschutzerklärung des Anbieters unter https://policies.google.com/privacy?hl=de abrufbar.

3.9.8. ​Papertrail

Wir verwenden Papertrail zur Log-Verwaltung. Der Anbieter ist SolarWinds Worldwide, LLC, 7171 Southwest Parkway Building 400, Austin, TX 78735, USA. Der Anbieter verarbeitet Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen)  in den USA.

Die Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Wir haben ein berechtigtes Interesse, die Fehler in unseren Anwendungen schnell finden zu können.

Rechtsgrundlage der Übermittlung in ein Land außerhalb des EWR sind Standardvertragsklauseln. Die Sicherheit der in das Drittland (also einem Land außerhalb des EWR) übermittelten Daten ist durch gemäß dem Prüfverfahren nach Art. 93 Abs. 2 DSGVO erlassene Standarddatenschutzklauseln gewährleistet (Art. 46 Abs. 2 lit. c DSGVO), die wir mit dem Anbieter vereinbart haben.

Wir löschen die Daten, wenn der Zweck ihrer Erhebung entfallen ist. Weitere Informationen sind in der Datenschutzerklärung des Anbieters unter https://www.solarwinds.com/legal/privacy abrufbar.

3.9.9. Sendgrid

Wir verwenden Sendgrid zum E-Mail-Versand. Der Anbieter ist Twilio, Inc., 375 Beale Street, Suite 300, San Francisco, CA 94105, USA. Der Anbieter verarbeitet Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten), Kontaktdaten (z.B. E-Mail-Adressen), Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen) und Inhaltsdaten in den USA.

Die Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Wir haben ein berechtigtes Interesse, E-Mails über unseren Service zu versenden.

Rechtsgrundlage der Übermittlung in ein Land außerhalb des EWR sind Standardvertragsklauseln. Die Sicherheit der in das Drittland (also einem Land außerhalb des EWR) übermittelten Daten ist durch gemäß dem Prüfverfahren nach Art. 93 Abs. 2 DSGVO erlassene Standarddatenschutzklauseln gewährleistet (Art. 46 Abs. 2 lit. c DSGVO), die wir mit dem Anbieter vereinbart haben.

Wir löschen die Daten, wenn der Zweck ihrer Erhebung entfallen ist. Weitere Informationen sind in der Datenschutzerklärung des Anbieters unter https://www.twilio.com/legal/privacy abrufbar.

3.9.10. Intercom​

Wir verwenden Intercom zur Verbesserung des Nutzerdialogs. Der Anbieter ist R&D Unlimited Company 2nd Floor, Stephen Court, 18-21 St. Stephen's Green, Dublin 2, Irland. Der Anbieter verarbeitet Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten), Kontaktdaten (z.B. E-Mail-Adressen, Telefonnummern) und Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen) in den USA.

Die Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Wir haben ein berechtigtes Interesse, die Interaktion mit unseren Websitebesuchern zu optimieren.

Rechtsgrundlage der Übermittlung in ein Land außerhalb des EWR sind Standardvertragsklauseln. Die Sicherheit der in das Drittland (also einem Land außerhalb des EWR) übermittelten Daten ist durch gemäß dem Prüfverfahren nach Art. 93 Abs. 2 DSGVO erlassene Standarddatenschutzklauseln gewährleistet (Art. 46 Abs. 2 lit. c DSGVO), die wir mit dem Anbieter vereinbart haben.

Wir löschen die Daten, wenn der Zweck ihrer Erhebung entfallen ist. Weitere Informationen sind in der Datenschutzerklärung des Anbieters unter https://www.intercom.com/legal/privacy abrufbar.

3.9.11. Google Places API

Wir verwenden Google Places API für Karten auf unserer Website. Der Anbieter ist Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Dublin, D04e5w5, Irland. Der Anbieter verarbeitet Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen) und Inhaltsdaten in den USA.

Die Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Die Verarbeitung erfolgt auf der Basis von Einwilligungen. Betroffene können ihre Einwilligung jederzeit widerrufen, indem sie uns z.B. unter den in unser Datenschutzerklärung angegebenen Kontaktdaten kontaktieren. Der Widerruf berührt nicht die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung bis zum Widerruf.

Rechtsgrundlage der Übermittlung in ein Land außerhalb des EWR sind Standardvertragsklauseln. Die Sicherheit der in das Drittland (also einem Land außerhalb des EWR) übermittelten Daten ist durch gemäß dem Prüfverfahren nach Art. 93 Abs. 2 DSGVO erlassene Standarddatenschutzklauseln gewährleistet (Art. 46 Abs. 2 lit. c DSGVO), die wir mit dem Anbieter vereinbart haben.

Die Daten werden gelöscht, wenn der Zweck ihrer Erhebung entfallen ist. Weitere Informationen sind in der Datenschutzerklärung des Anbieters unter https://policies.google.com/privacy.

3.9.12. ​Hubspot

Wir setzen HubSpot zum Management von Kundenbeziehungen ein. Der Anbieter ist HubSpot, Inc., 25 1st Street Cambridge, MA 0214, USA. Der Anbieter verarbeitet Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten), Inhaltsdaten (z.B. Eingaben in Onlineformularen) und Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen) in der EU und den USA.

Die Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Wir haben ein berechtigtes Interesse, Daten auf einfachem und günstigen Weg zu verwalten.

Rechtsgrundlage der Übermittlung in ein Land außerhalb des EWR sind Standardvertragsklauseln. Die Sicherheit der in das Drittland (also einem Land außerhalb des EWR) übermittelten Daten ist durch gemäß dem Prüfverfahren nach Art. 93 Abs. 2 DSGVO erlassene Standarddatenschutzklauseln gewährleistet (Art. 46 Abs. 2 lit. c DSGVO), die wir mit dem Anbieter vereinbart haben.

Die Daten werden gelöscht, wenn der Zweck ihrer Erhebung entfallen ist und keine Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Weitere Informationen sind in der Datenschutzerklärung des Anbieters unter https://legal.hubspot.com/privacy-policy abrufbar.

4. Datenverarbeitung auf Social Media-Plattformen

Wir sind in Social Media-Netzwerken vertreten, um dort unser Unternehmen und unsere Leistungen vorzustellen. Die Betreiber dieser Netzwerke verarbeiten Daten ihrer Nutzer regelmäßig zu Werbezwecken. Unter anderem erstellen sie aus ihrem Onlineverhalten Nutzerprofile, die beispielsweise dazu verwendet werden, um auf den Seiten der Netzwerke und auch sonst im Internet Werbung zu zeigen, die den Interessen der Nutzer entspricht. Dazu speichern die Betreiber der Netzwerke Informationen zu dem Nutzungsverhalten in Cookies auf dem Rechner der Nutzer. Es ist außerdem nicht auszuschließen, dass die Betreiber diese Informationen mit weiteren Daten zusammenführen. Weitere Informationen sowie Hinweise, wie Nutzer der Verarbeitung durch die Seitenbetreiber widersprechen können, erhalten Nutzer in den unten aufgeführten Datenschutzerklärungen der jeweiligen Betreiber. Es kann auch sein, dass die Betreiber oder ihre Server in Nicht-EU-Staaten sitzen, so dass sie Daten dort verarbeiten. Hierdurch können sich für die Nutzer Risiken ergeben, z.B. weil die Durchsetzung ihrer Rechte erschwert wird oder staatliche Stellen Zugriff auf die Daten nehmen.

Wenn Nutzer der Netzwerke mit uns über unsere Profile in Kontakt treten, verarbeiten wir die uns mitgeteilten Daten, um die Anfragen zu beantworten. Darin liegt unser berechtigtes Interesse, so dass Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO ist.

4.1. Facebook

Wir unterhalten ein Profil auf Facebook. Betreiber ist Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland. Die Datenschutzerklärung ist hier abrufbar: https://www.facebook.com/policy.php. Eine Möglichkeit, der Datenverarbeitung zu widersprechen, ergibt sich über Einstellungen für Werbeanzeigen: https://www.facebook.com/settings?tab=ads.
Wir sind auf Grundlage einer Vereinbarung gemeinsam im Sinne von Art. 26 DSGVO mit Facebook für die Verarbeitung der Daten der Besucher unseres Profils verantwortlich. Welche Daten genau verarbeitet werden, erklärt Facebook unter https://www.facebook.com/legal/terms/information_about_page_insights_data. Betroffene können ihre Rechte sowohl gegenüber uns als auch gegenüber Facebook wahrnehmen. Nach unserer Vereinbarung mit Facebook sind wir aber dazu verpflichtet, Anfragen an Facebook weiterzuleiten. Betroffene erhalten also eine schnellere Rückmeldung, wenn sie sich direkt an Facebook wenden.

4.2. Instagram

Wir unterhalten ein Profil auf Instagram. Betreiber ist Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland. Die Datenschutzerklärung ist hier abrufbar: https://help.instagram.com/519522125107875.

4.3. YouTube

Wir unterhalten ein Profil auf YouTube. Betreiber ist Google Ireland Limited Gordon House, Barrow Street Dublin 4. Ireland. Die Datenschutzerklärung ist hier abrufbar: https://policies.google.com/privacy?hl=de.

4.4. LinkedIn

Wir unterhalten ein Profil auf LinkedIn. Betreiber ist LinkedIn Ireland Unlimited Company, Wilton Place, Dublin 2, Irland. Die Datenschutzerklärung ist hier abrufbar: https://https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy?_l=de_DE. Eine Möglichkeit, der Datenverarbeitung zu widersprechen, ergibt sich über die Einstellungen für Werbeanzeigen: https://www.linkedin.com/psettings/guest-controls/retargeting-opt-out.

4.5. Xing

Wir unterhalten ein Profil auf Xing. Betreiber ist New Work SE, Dammtorstraße 29-32, 20354 Hamburg. Die Datenschutzerklärung ist hier abrufbar: https://privacy.xing.com/de/datenschutzerklaerung.

4.6. Twitter

Wir unterhalten ein Unternehmensprofil auf Twitter. Betreiber ist Twitter Inc., 1355 Market Street, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA. Die Datenschutzerklärung ist hier abrufbar: https://twitter.com/de/privacy. Eine Möglichkeit, der Datenverarbeitung zu widersprechen, ergibt sich über die Einstellungen für Werbeanzeigen: https://twitter.com/personalization.Wir behalten uns das Recht vor, diese Datenschutzerklärung mit Wirkung für die Zukunft zu ändern. Eine aktuelle Version ist jeweils hier verfügbar.

6. Fragen und Kommentare

Für Fragen oder Kommentare bezüglich dieser Datenschutzerklärung stehen wir gern unter den oben angegebenen Kontaktdaten zur Verfügung.

AGB

EINLEITUNG

Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit nehmen, unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen („AGB“) zu lesen. Diese gelten für die Nutzung unserer Web-App auf robyyngood.com und unserer Mobile-Apps für Android und iOS. Sie – nachfolgend auch “Nutzer”* genannt – finden hier Ihre Rechte und Pflichten für die Nutzung der Robyyn Good Plattform.

* Aufgrund der einfacheren Lesbarkeit wurde die männliche Form gewählt. Mit der Bezeichnung „Nutzer“ sind auch immer Nutzerinnen gemeint.

Die the matchmakers GmbH als Betreiber der Robyyn Good Plattform (nachfolgend „Robyyn Good“ oder„wir“) ist für Sie Vertragspartner. Mit der Registrierung eines Nutzerkontos stimmen Sie den aktuell geltenden Datenschutzbedingungen zu: < Link zur Datenschutzerklärung >

Diese Sektion beinhaltet ebenfalls Informationen zu unserer Gesellschaft als Webseiten-Verantwortliche.

1. Anmeldung bei Robyyn Good

1.1 Für die Anmeldung und Registrierung bei Robyyn Good setzen wir grundsätzlich voraus, dass es sich bei Ihnen, wenn Sie ein Arbeitnehmer oder ein Arbeitgeber sind, um eine unbeschränkt geschäftsfähige natürliche Person über 18 Jahren handelt, und wenn Sie sich für ein Unternehmen, unabhängig von der Rechtsform, anmelden auch vertretungsberechtigt für dieses sind. Weiter ist zwingend die Angabe Ihrer Kontaktdaten für die Registrierung bei Robyyn Good erforderlich. Auch müssen Sie die von Robyyn Good abgefragten persönlichen Daten und Adressen vollständig und korrekt angeben (kein Postfach o. ä.) und deren Richtigkeit versichern.

1.2 Die Registrierung eines Nutzerkontos bei Robyyn Good ist kostenlos. Eine Registrierung erfolgt nur, wenn Sie zuvor die Einbeziehung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Datenschutzerklärung verbindlich anerkennen. Ein Anspruch auf Registrierung besteht nicht. Mit der Registrierung entsteht zwischen Ihnen und Robyyn Good ein vertragliches Nutzungsverhältnis. Ihr Benutzerkonto hat bis zur Löschung oder Ihren durch Dritte nachgewiesenen Tod Bestand.

1.3 Indem Sie ein Benutzerkonto anlegen, erteilen Sie Robyyn Good ein weltweites, übertragbares, unterlizenzierbares, lizenzfreies Recht und die Lizenz, Informationen, die Sie auf dem Service posten, hochladen, darstellen oder auf andere Weise verfügbar machen (zusammen „Inhalte“ "posten") zu hosten, zu speichern, zu nutzen, zu kopieren, darzustellen, zu reproduzieren, zu adaptieren, zu bearbeiten, zu veröffentlichen, zu verändern und zu verbreiten. Wir werden von diesem Recht nur Gebrauch machen, soweit dies für den Vertragszweck erforderlich ist. Sie stimmen zu, dass jegliche Inhalte, die Sie auf Robyyn Good platzieren, von anderen Nutzern von Robyyn Good abhängig von deren Rolle angesehen werden können.

1.4 Für die Registrierung wählen Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse und ein Passwort oder Sie melden sich über ein Verbund-Login (z.B. Google) an. Soweit Sie sich mit E-Mail-Adresse und Passwort registrieren, kann das Zugangspasswort jederzeit von Ihnen geändert werden.

1.5 Sie sind dafür verantwortlich, die Zugangsdaten, die Sie zur Anmeldung bei Robyyn Good verwenden, vertraulich zu behandeln und tragen die alleinige Verantwortung für sämtliche Aktivitäten, die unter diesen Zugangsdaten auftreten oder Inhalte, die Sie einstellen.

1.6 Die Registrierung eines Mitglieds ist nur einmalig zulässig. Die mehrmalige Registrierung unter verschieden Namen ist ausdrücklich nicht gestattet. Mitgliedskonten sind nicht auf andere Personen übertragbar. Sie dürfen auch nicht durch andere Personen, z. B. durch Weitergabe des Passworts, genutzt werden.

2. Erstellung eines Nutzerprofils

2.1 Wir setzen für die Nutzung unserer Online-Plattform Robyyn Good immer voraus, dass Sie sich erfolgreich als Nutzer bei uns registriert haben. Nach erfolgter Registrierung legen Sie ein Nutzerprofil als Arbeitnehmer oder Arbeitgeber („Profil“) an, welches für die Nutzung der Plattform essentiell ist. Dieses Profil ist Grundlage für ein erfolgreiches Matching zwischen Arbeitnehmern und Arbeitgebern.

2.2 Je mehr Informationen Ihr Profil enthält, desto treffsicherer können relevante Arbeitnehmer von Arbeitgebern gefunden werden, desto besser funktioniert der Matching Prozess und desto mehr und bessere Angebote erhalten Arbeitnehmer. Eine attraktive Beschreibung und Profil-Darstellung erhöht auch die Wahrscheinlichkeit, dass Ihre Kontaktanfrage als Arbeitgeber bestätigt wird.

2.3 Sie haben als Nutzer jederzeit die Möglichkeit, über verschiedene Formulare und Eingabefelder Ihr Profil zu ändern und zu vervollständigen.

2.4 Wir behalten uns vor, Tipp-, Rechtschreib- und Formatierungsfehler in Profilen ggf. manuell durch unsere Mitarbeiter oder automatisch mit unserer Software zu korrigieren.

2.5 Wir behalten uns vor, ohne Angabe von Gründen Profile zu deaktivieren wenn wir dies für nötig halten. Dies ist z.B. dann der Fall wenn wir aufgrund der E-Mail Adresse oder anderer Umstände denken, dass ein Profil nicht von einer realen Person verwendet wird um entweder Jobangebote zu erhalten und ggf. anzunehmen (im Falle eines Arbeitnehmers) oder Jobangebote zu machen und ggf. Arbeitsverträge zu schließen (im Falle eines Arbeitgebers).

3. Nutzung von Robyyn Good

3.1 Robyyn Good gewährt Ihnen eine persönliche, weltweite, gebührenfreie und nicht übertragbare, nicht auschließliche und widerrufliche und nicht unterlizenzierbare Lizenz für den Zugriff auf die Robyyn Good Plattform sowie für deren Nutzung. Diese Lizenz ist für den alleinigen Zweck bestimmt, dass Sie die Vorteile der Robyyn Good Plattform in der Art und Weise nutzen und genießen, wie dies von Robyyn Good beabsichtigt und durch diesen Vertrag gestattet ist.

3.2 Die Robyyn Good Plattform verbindet Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Wir nutzen die Informationen im Profil von Arbeitnehmern zum Anzeigen relevanter Kontakte für Arbeitgeber in anonymisierter Form, anstatt des Vor- und Nachnamens ist das selbst gewählte Pseudonym des Arbeitnehmers dabei für die Arbeitgeber sichtbar. Die Informationen im Profil eines Arbeitgebers sind für alle Arbeitnehmer im System einsehbar. Wenn ein Arbeitgeber mit einem Arbeitnehmer Kontakt aufnehmen möchte, dann stellt er eine Kontaktanfrage an diesen Arbeitnehmer. Der Arbeitnehmer kann die Kontaktanfrage annehmen und damit dem Arbeitgeber weitere persönliche Informationen zugänglich machen, die auch die Anonymität des Arbeitnehmers aufheben.

3.3 Die Kommunikation zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber erfolgt via Chat, nachdem eine Kontaktanfrage vom Arbeitnehmer akzeptiert wurde. Dies stellt sicher, dass beide Parteien Interesse an der Vernetzung gezeigt haben. Eine Kontaktanfrage kann nur von einem Arbeitgeber gestellt werden. Obwohl Robyyn Good bestrebt ist, eine respektvolle Nutzererfahrung zu fördern, ist Robyyn Good nicht für das Verhalten von Nutzern innerhalb oder außerhalb der Plattform verantwortlich.

3.4 Nachdem eine Kontaktanfrage von Arbeitgeber gestellt und vom Arbeitnehmer akzeptiert wurde, sind die jeweiligen Profilinformationen für beide Parteien sichtbar und nicht mehr anonymisiert. Abhängig von der jeweiligen Preisliste entstehen dem Arbeitgeber Kosten für die Freischaltung des Kontakts zum Arbeitnehmer.

3.5 Es besteht keine Verpflichtung eines Arbeitnehmers, eine Kontaktanfrage zu akzeptieren. Zur Steuerung der Erwartungshaltung macht Robyyn Good eventuell Nutzerverhalten, wie z.B. die durchschnittliche Antwortzeit bei Kontaktanfragen oder in Chats in den Profilen sichtbar. Dies kann die Attraktivität Ihres Profils beeinflussen.

3.6 Ein Arbeitnehmer kann eine angenommene Kontaktanfrage jederzeit zurücknehmen. Dies hat zur Folge, dass der Kontakt abgebrochen wird. Damit sind dann alle Informationen über den Arbeitnehmer, welche bei der Bestätigung der Kontaktanfrage für den Arbeitgeber verfügbar gemacht wurden, für diesen über die Plattform nicht mehr zugänglich. Es sind dann auch keine weiteren Chats über die Robyyn Good Plattform möglich, die Chat Historie bleibt aber für beide zugänglich. Eine Rückerstattung von etwaigen angefallenen Kosten für den Arbeitgeber erfolgt nicht.

3.7 Arbeitgeber können Jobs (z.B. Festanstellungen, u.a.) oder Events (z.B. Karrieremessen, Fachvorträge, u.a.), die für Arbeitnehmer von Interesse sein könnten, auf der Plattform vermarkten.

3.8 Wir sind jederzeit dazu berechtigt, ohne Angaben von Gründen Funktionen der Robyyn Good Plattform zu ändern, zu streichen oder neue Funktionen hinzuzufügen bzw. die Nutzung von Funktionen nur unter bestimmten Bedingungen zu ermöglichen.

3.9 Verpflichtung bei Abgabe eines Gebotes durch einen Arbeitgeber: Gibt ein Arbeitgeber ein Gebot für einen Arbeitnehmer ab, so ist er dadurch nicht verpflichtet mit dem Arbeitnehmer einen Arbeitsvertrag einzugehen. Falls aber der Arbeitnehmer das Gebot annimmt und der Arbeitgeber dann innerhalb von 6 Monaten einen Arbeitsvertrag mit dem Arbeitnehmer eingeht, so verpflichtet er sich, die mit dem Gebot verbundenen Wünsche des Arbeitnehmers, das gebotene Gehalt und den Kommentar des Arbeitgebers im Gebot als
Basis für den Arbeitsvertrag zu akzeptieren. Wird tatsächlich ein Arbeitsvertrag zwischen dem Arbeitgeber und dem Arbeitnehmer geschlossen, so gilt diese Verpflichtung unabhängig vom Inhalt des Arbeitsvertrages als erfüllt.

3.10 Verpflichtung bei Annahme eines Gebotes durch einen Arbeitnehmer: Nimmt ein Arbeitnehmer ein Gebot eines Arbeitgebers an, so ist er dadurch nicht verpflichtet mit dem Arbeitgeber einen Arbeitsvertrag einzugehen. Falls er aber innerhalb von 6 Monaten nach der Annahme des Gebotes einen Arbeitsvertrag mit dem Arbeitgeber eingeht, so verpflichtet er sich, die mit dem Gebot verbundenen Wünsche, das gebotene Gehalt und den Kommentar des Arbeitgebers im Gebot als Basis für den Anstellungsvertrag zu akzeptieren. Wird tatsächlich ein Arbeitsvertrag zwischen dem Arbeitgeber und dem Arbeitnehmer geschlossen, so gilt diese Verpflichtung unabhängig vom Inhalt des Arbeitsvertrages als erfüllt.

4. Community-Regeln & Inhalte

4.1 Durch die Nutzung der Robyyn Good Plattform erklären Sie sich damit einverstanden, Folgendes zu unterlassen:

  • Nutzung des Dienstes für illegale, schädliche oder schändliche Zwecke oder Zwecke, die hiermit durch diesen Vertrag verboten sind.
  • Versenden von Spam
  • Betreiben von Datamining unter Umgehung der kommerziellen Interessen von Robyyn Good (z.B. für die Vermittlung von Kontakten bezahlt zu werden) und anderer Nutzer durch manuelle oder automatische Geräte, Methoden oder Prozesse.
  • Geld im Rahmen der regulären Kontaktaufnahme oder für einen Angebotsprozess zu erbitten. Eine Ausnahme können Eintrittsgebühren für hochwertige Events sein, die auch für andere Teilnehmer außerhalb der Robyyn Good Plattform zahlungspflichtig sind.
  • Das Posten von Inhalten und Hochladen von Fotos, welche die Rechte einer Person verletzen oder gegen diese verstoßen, einschließlich der Öffentlichkeits-, Urheber-, Markenrechte oder andere Rechte des geistigen Eigentums oder Vertragsrechts.
  • Das Posten von Inhalten, die gegen geltendes Recht verstoßen oder beleidigende, unwahre, gewaltverherrlichende, jugendgefährdende, unsachliche, rassistische, diskriminierende, sexistische und vergleichbare Sprache und Ausdrücke verwenden.
  • Ein anderes Konto zu erstellen, wenn wir Ihr Konto gekündigt haben.
  • Nutzung der Robyyn Good Plattform in einer Weise, die die Plattform oder damit verbundenen Netzwerke beeinträchtigen, stören oder eine negative Auswirkung auf die Sicherheit oder Verfügbarkeit dieser haben könnten.
  • Teile der Robyyn Good Plattform, des Dienstes oder der Robyyn Good Markenidentität zu kopieren, ändern, übersetzen, zu entschlüsseln, unter eigenem Namen zu verkaufen oder andere dazu zu bringen, dies zu tun.

4.2 FÜR DIE INHALTE, DIE SIE AUF DIE PLATTFORM LADEN, SIND SIE SELBST VERANTWORTLICH. Sie verpflichten sich uns gegenüber, keine strafbaren oder sonst absolut oder im Verhältnis zu einzelnen Dritten rechtswidrigen Inhalte und Daten einzustellen, keine
Viren oder sonstige Schadsoftware enthaltende Programme hochzuladen und die Community Regeln in 4.1 einzuhalten. Insbesondere verpflichten Sie sich dazu, die Robyyn Good Plattform nicht zum Angebot rechtswidriger Dienstleistungen oder Waren zu nutzen.

4.3 Sie sind sich darüber bewusst und erklären sich damit einverstanden, dass wir jegliche Inhalte, die Sie auf Robyyn Good posten, überwachen und prüfen können, das aber zumeist nur dann tun, wenn wir durch andere Nutzer auf einen Verstoß hingewiesen werden. Wir können jegliche Inhalte, die nach unserem alleinigen Ermessen gegen diesen Vertrag verstoßen oder den Ruf von Robyyn Good schädigen könnten, ganz oder teilweise löschen. Darüber hinaus sind Sie auch bei leichter Fahrlässigkeit schadenersatzpflichtig.

4.4 Sie sind dazu verpflichtet, uns in diesem Zusammenhang von jeder Haftung und jeglichen Kosten, einschließlich möglicher und tatsächlicher Kosten eines gerichtlichen Verfahrens, freizustellen, falls wir von Dritten infolge von Ihren Handlungen oder Unterlassungen in Anspruch genommen werden. Wir werden Sie über die Inanspruchnahme unterrichten und Ihnen, soweit dies rechtlich möglich ist, Gelegenheit zur Abwehr des geltend gemachten Anspruchs geben. Gleichzeitig sind Sie dazu verpflichtet, uns unverzüglich alle Ihnen verfügbaren Informationen über den Sachverhalt, der Gegenstand der Inanspruchnahme ist, vollständig mitzuteilen.

4.5 Darüber hinausgehende Schadenersatzansprüche von Robyyn Good bleiben unberührt.

5. Kündigung / Löschung des Nutzerkontos

5.1 Das vertragliche Nutzungsverhältnis zwischen Robyyn Good und Ihnen wird auf unbestimmte Zeit geschlossen.

5.2 Sie kündigen Ihr Nutzungsverhältnis als Arbeitnehmer mit Löschung Ihres Nutzerkontos. Sie können Ihr Nutzerkonto und Ihr Profil jederzeit direkt in der App unter „Einstellungen“ löschen. Mit Löschung Ihres Nutzerkontos endet das vertragliche Nutzungsverhältnis und wir löschen Ihre bei uns gespeicherten persönlichen Daten unwiderruflich.

5.3. Ein Arbeitgeberprofil kann gelöscht werden. Darüber hinaus behalten wir alle für die Rechnungslegung relevanten Daten bis zur Bezahlung aller ausstehenden kostenpflichtigen Nutzeraktionen.

5.4 Personenbezogene Daten, die Sie über den Robyyn Good Chat mit einem anderen Robyyn Good Nutzer ausgetauscht haben, stehen in der Verantwortung des jeweiligen Nutzers.

5.5 Robyyn Good ist berechtigt, die Nutzung bzw. den Nutzungszugang zur Robyyn Good Plattform vorübergehend oder dauerhaft zu sperren, wenn konkrete Anhaltspunkte vorliegen, dass Sie gegen die Vertragsbedingungen, die Community-Regeln in 4.1 oder geltendes Recht verstoßen. Bei der Entscheidung über eine Sperrung werden die berechtigten Interessen des Nutzers angemessen berücksichtigt. Nach einer solchen Sperrung haben Sie keinen Anspruch auf Rückerstattung bereits bezahlter Leistungen für den Zeitraum der Sperrung.

5.6 Robyyn Good kann Ihr Nutzerkonto mit einer Frist von 4 Wochen regulär kündigen. Mit Ablauf der Frist wird Ihr Profil gelöscht. Sollten Sie als Arbeitgeber ein Abonnement für Leistungen über diesen Zeitraum hinaus haben, erstatten wir die Kosten für den Zeitraum ab Wirksamwerden der Kündigung anteilig.

6. Kosten & Bezahlung (nur Arbeitgeber)

6.1 Die Nutzung von Robyyn Good für Arbeitnehmer ist kostenlos. Die Bestimmungen im Punkt 6 gelten nur für die Nutzung von Robyyn Good durch Arbeitgeber.

6.2 Robyyn Good bietet Arbeitgebern verschiedene Preisgestaltungspläne zur Nutzung an. Diese basieren auf Gebühren für individuelle Transaktionen, wie z.B. das Annehmen einer Kontaktanfrage des Arbeitgebers durch einen Arbeitnehmer oder die Promotion eines Jobangebots oder Events oder sie können auf einem Abonnement mit einem bestimmten Umfang für einen bestimmten Zeitraum basieren. Die aktuell gültige Preisliste findest du hier.

6.3 Gebühren für individuelle Transaktionen werden sofort oder alle 2 Wochen, spätestens jedoch monatlich in Rechnung gestellt und innerhalb von 48 Stunden über Ihre hinterlegte Bezahlmethode abgerechnet.

6.4 Abonnements werden automatisch verlängert, sofern Sie das Abonnement nicht mit einer Frist von 4 Wochen vor Ablauf des Abonnements beenden oder kündigen. Wenn Sie ein Abonnement abschließen, wird Ihre Bezahlmethode im Voraus für die gesamte Laufzeit innerhalb von 48 Stunden nach dem Datum des Erstkaufs oder der Verlängerung zu dem Preis in Rechnung gestellt, zu dem Sie das Abonnement abgeschlossen haben.

6.5 Sie können Ihr Abonnement und Ihre Bezahlmethode in Ihrem Arbeitgeberprofil unter Einstellungen verwalten.

6.6 Für die einfache und unkomplizierte Bezahlung stellen wir Ihnen die Nutzung von verschiedenen Zahlungsdiensten und -möglichkeiten zur Verfügung. Dafür nutzen wir einen Zahlungsdienstleister. Wir behalten uns vor, bestimmte Zahlungsmöglichkeiten individuell auszuschließen oder nachträglich zu ergänzen.

6.7 Es ist zur Nutzung von Zahlungsdiensten möglicherweise erforderlich, dass Sie ein Vertragsverhältnis mit dem entsprechenden Zahlungsdienstleister eingehen. Die entsprechenden Informationen erhalten Sie zu Beginn des Zahlungsprozesses.

6.8 Sofern Sie Ihre Einwilligung zu automatischen Kartenzahlungen gegeben haben, können Sie diese jederzeit in den Einstellungen widerrufen. Wir weisen jedoch darauf hin, dass Sie weiterhin zur Zahlung ausstehender Beträge verpflichtet sind. Das gleiche gilt, sollte Ihre Kartenzahlung nicht erfolgreich sein, z.B. durch Ungültigkeit, unzureichender Deckung oder aus anderen Gründen.

6.9 Wenn Sie „auf Rechnung“ als Bezahlmethode gewählt haben, beträgt die Zahlungsfrist 14 Tage nach Rechnungsstellung.

6.10 Robyyn Good behält sich das Recht vor, ein Nutzerkonto bis zur Bezahlung offener Beträge nach Ablauf der Zahlungsfrist zu deaktivieren.

6.11 Generell sind Gebühren nicht erstattungsfähig und es gibt keine Rückerstattungen oder Gutschriften für zahlungspflichtige Transaktionen. Davon ausgenommen ist, wenn eine zahlungspflichtige Transaktion durch einen Fehler von Robyyn Good ausgelöst wurde oder wenn Robyyn Good den Vertrag nach 5.6 regulär kündigt.

7. Verwendung von Daten

7.1. Für Robyyn Good hat Ihre Privatsphäre und der Schutz Ihrer Daten höchste Priorität. Wir erheben Ihre personenbezogenen Daten in der Robyyn Good Plattform zum Zweck der Vertragsdurchführung, insbesondere des „Matchings“ zwischen Arbeitnehmern und Arbeitgebern und zur Darstellung Ihres Profils, sowie zur Verbesserung unserer Plattform und zur Vermeidung von Betrug und um Sie als Kunde betreuen zu können. Die Datenerhebung und Datenverarbeitung ist für die Durchführung des Vertrags erforderlich und beruht auf Artikel 6 Abs.1 b) DSGVO.

7.2. Die folgenden Daten stellen Sie uns zur Verfügung:

  • Wenn Sie ein Konto erstellen, geben Sie Ihren Namen, E-Mail-Adresse, sowie einige grundlegende Details an, die für die Ausführung des jeweiligen Dienstes notwendig sind. Auch wenn Sie sich z.B. mit einem LinkedIn Login anmelden, speichern wir Ihre E-Mail-Adresse.
  • Zur Erstellung Ihres Profils geben Sie weitere Arbeitgeber-Daten oder Arbeitnehmer-Daten an. Als Arbeitnehmer beispielsweise Informationen zu Ihrem Studium, Ihren Fachgebieten, Ihren bisherigen beruflichen Erfahrungen, Ihren bisherigen Arbeitgebern, Ihren Fähigkeiten oder Kenntnissen oder sonstige Informationen zu Ihrer Person, aber auch Fotos. Als Arbeitgeber beispielsweise eine Firmenbeschreibung, Informationen zu Standorten und Abteilungen/Teams, aber auch Fotos. Um bestimmte Inhalte wie Fotos hinzuzufügen, können Sie uns erlauben, auf Ihre Kamera und/oder Ihr Fotoalbum zuzugreifen. Indem Sie sich dazu entscheiden, diese Informationen zu Verfügung zu stellen, stimmen Sie der Verarbeitung dieser Daten durch uns zu.
  • Es finden Qualitätsanalysen von Arbeitnehmerprofilen hinsichtlich der Attraktivität für Arbeitgeber durch Mitarbeiter oder/und Algorithmen von Robyyn Good statt. Je nach den Ergebnissen dieser Analysen finden ggf. Kontaktaufnahmen und wenn gewünscht Dialoge mit Arbeitnehmern zur Qualitätsverbesserung von deren Profilen statt.
  • Es finden Qualitätsanalysen von Arbeitgeberprofilen hinsichtlich der Attraktivität für Arbeitnehmer durch Mitarbeiter oder/und Algorithmen von Robyyn Good statt. Je nach den Ergebnissen dieser Analysen finden ggf. Kontaktaufnahmen und wenn gewünscht Dialoge mit Arbeitgebern zur Qualitätsverbesserung von deren Profilen statt.
  • Als Arbeitgeber stellen Sie uns oder unserem Zahlungsdienstleister Informationen wie Ihre Debit- oder Kreditkartennummer oder sonstige Finanzdaten zur Verfügung.
  • Wenn Sie an Umfragen teilnehmen, informieren Sie uns über Ihre Erkenntnisse hinsichtlich unserer Produkte und Dienste, antworten auf unsere Fragen und erstellen Erfahrungsberichte.
  • Falls Sie sich mit unserem Kundendienst in Verbindung setzen, erfassen wir die Daten, die Sie uns während der Interaktion zur Verfügung stellen. Manchmal überwachen wir diese Interaktionen oder zeichnen sie auf. Dies geschieht zu Schulungszwecken und zur Gewährleistung hochwertiger Dienste.
  • Wir verarbeiten im Rahmen unserer Plattform auch die Chats, die Sie mit anderen Personen führen, sowie die Inhalte, die Sie veröffentlichen.

7.3 Wenn Sie unsere Plattform nutzen, erfassen wir Informationen darüber, welche Funktionen Sie verwendet haben, wie Sie diese verwendet haben und welche Geräte Sie nutzen, um auf unsere Plattform zuzugreifen. Insbesondere:

  • Anwendungsinformationen über Ihre Aktivität und wie Sie mit anderen Nutzern agieren (z.B. zur Berechnung der durchschnittlichen Antwortdauer oder zur Erinnerung, dass eine Kontaktanfrage aussteht): Dies umfasst den Zeitpunkt und Datum der Interaktionen und Anzahl der Nachrichten.
  • Informationen über die Hardware- und Software, mit der Sie auf die Robyyn Good Plattform zugreifen (z.B. IP-Adresse, Geräte-ID, Betriebssystem, Browserart, und Informationen zur Version und Sprache, Zeitzonen).
  • Falls Sie es uns gestatten, erfassen wir Ihre genaue Geolokalisierung (Länge und Breite) mittels unterschiedlicher Verfahren, abhängig von den Diensten und Geräten, die Sie nutzen, einschließlich GPS, Bluetooth oder WLAN-Verbindung. Dadurch können wir z.B. die Arbeitgeber in Ihrer Nähe anzeigen.

7.4. Eine Weitergabe der Daten erfolgt im Rahmen der Nutzung der Plattform an andere Nutzer mit Ihrer Einwilligung, wie unter Punkt 3. beschrieben.

7.5 Desweitern arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen, um unsere Plattform zu betreiben. Diese Drittparteien unterstützen uns beim Anwendungs- und Daten-Hosting, der Datenpflege, der Kundenbetreuung, der Zahlungsabwicklung und dem Marketing. Die Weitergabe von Daten beinhaltet manchmal grenzüberschreitenden Datentransfer, beispielsweise in die USA und in andere Gerichtsbarkeiten. Wir verwenden EU-Standardvertragsklauseln mit reputablen Dienstleistern, wie z.B. Heroku, um den Schutz der Privatsphäre und der Sicherheit Ihrer Daten zu gewährleisten.

7.6 Die Daten werden gelöscht, sobald sie für den Zweck ihrer Verarbeitung nicht mehr erforderlich sind und soweit dem keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht entgegensteht. Solange zwischen Ihnen und uns ein vertragliches Nutzungsverhältnis besteht, bewahren wir auch die von Ihnen auf unserer Plattform gespeicherten Daten auf. Es kann auch notwendig sein, dass nach Kündigung unseres Nutzungsverhältnisses Daten weiter aufbewahrt werden, z.B. zur Sicherung ausstehender Rechnungen.

7.7 Eine unentgeltliche Auskunft über alle personenbezogenen Daten von Ihnen ist möglich. Zudem haben Sie das Recht auf Datenübertragung, Löschung, Berichtigung, Einschränkung oder Sperrung der personenbezogenen Daten.

7.8 Entsprechende Fragen und Anträge können Sie direkt an die the matchmakers GmbH, Meraner Str. 19, 83024 Rosenheim, E-Mail datenschutz@robyyngood.com richten.

7.9 Sie haben zudem das Recht, unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs, auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Datenverarbeitungsprozesse der Gesellschaft gegen datenschutzrechtliche Regelungen verstoßen.

7.10 Weitere Informationen zum Datenschutz und Cookie Policy auf unserer Webseite finden Sie hier .

8. Widerrufsrecht für Arbeitnehmer

8.1 Diese Widerrufsbelehrung bezieht sich ausschließlich auf die Vertragsbeziehungen zwischen Robyyn Good und Arbeitnehmern, welche die Robyyn Good Plattform als Arbeitnehmer nutzen.

8.2 Widerrufsrecht: Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beginnt am Tag des Vertragsabschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, können Sie Ihr Konto unter Einstellungen in der App löschen. Alternativ müssen Sie uns mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. per mit der Post versandtem Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden und in dem Brief Ihren vollständigen Namen und die E-Mail Adresse, mit der Sie sich registriert haben, angeben.

8.3 Folgen des Widerrufs: Da bei dem Vertragsverhältnis zwischen Ihnen und uns keine Zahlungen geleistet werden, besteht Ihrerseits auch kein Rückzahlungsanspruch. Die einzige Folge des Widerrufes ist die Löschung Ihres Zugangs und Ihrer entsprechenden Daten.

9. Haftungsausschluss- und beschränkung

ROBYYN GOOD STELLT DIE ROBYYN GOOD PLATTFORM OHNE MÄNGELGEWÄHR UND IN DER VERFÜGBAREN FORM SOWIE IN DEM UMFANG, DER DURCH GELTENDES RECHT ZULÄSSIG IST, BEREIT UND GEWÄHRT KEINE GARANTIEN JEDWEDER ART, OB AUSDRÜCKLICH, STILLSCHWEIGEND, GESETZLICH ODER ANDERWEITIG IM HINBLICK AUF DIE PLATTFORM (EINSCHLIEßLICH ALLER DARIN ENTHALTENEN INHALTE), EINSCHLIEßLICH, ABER NICHT BESCHRÄNKT AUF JEDWEDE STILLSCHWEIGENDE GARANTIEN FÜR ZUFRIEDENSTELLENDE QUALITÄT, MARKTGÄNGIGKEIT, EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK ODER NICHTVERLETZUNG. ROBYYN GOOD SICHERT NICHT ZU UND GARANTIERT NICHT, DASS (A) DIE PLATTFORM UNUNTERBROCHEN, SICHER ODER FEHLERFREI SEIN WIRD, (B) ETWAIGE MÄNGEL ODER FEHLER BEHOBEN WERDEN, ODER (C) DASS INHALTE ODER INFORMATIONEN, DIE SIE AUF DER PLATTFORM ODER DURCH DIESE ERHALTEN, KORREKT SIND.

ROBYYN GOOD ÜBERNIMMT KEINE VERANTWORTUNG FÜR INHALTE, DIE SIE, ANDERE NUTZER ODER DRITTE ÜBER DIE PLATTFORM POSTEN, VERSENDEN ODER ERHALTEN. DER ZUGRIFF AUF JEGLICHES MATERIAL, DAS HERUNTERGELADEN ODER DURCH DIE NUTZUNG DER PLATTFORM ANDERWEITIG ERHALTEN WIRD, ERFOLGT NACH EIGENEM ERMESSEN UND AUF EIGENE GEFAHR.

IM GRÖSSTMÖGLICHEN DURCH GELTENDES RECHT ZULÄSSIGEN UMFANG ÜBERNEHMEN ROBYYN GOOD, SEINE VERBUNDENEN UNTERNEHMEN, MITARBEITER, LIZENZGEBER ODER DIENSTLEISTER KEINE HAFTUNG FÜR INDIREKTE, FOLGE-, EXEMPLARISCHE, ZUFÄLLIGE, SPEZIELLE ODER STRAFSCHÄDEN, EINSCHLIESSLICH, ABER NICHT BESCHRÄNKT AUF ENTGANGENE GEWINNE, OB DIREKT ODER INDIREKT VERURSACHT, ODER DATENVERLUSTE, FIRMENWERTVERLUSTE, ENTGANGENE NUTZUNG ODER ANDERE IMMATERIELLE VERLUSTE, DIE SICH AUS FOLGENDEM ERGEBEN: (I) IHRER NUTZUNG ODER IHREM ZUGRIFF AUF DIE PLATTFORM BZW. IHRER UNFÄHIGKEIT, DIE PLATTFORM ZU NUTZEN, (II) DEM VERHALTEN ODER DEN INHALTEN ANDERER NUTZER ODER DRITTER IN VERBINDUNG MIT DER NUTZUNG DER PLATTFORM; ODER (III) UNERLAUBTEM ZUGRIFF, UNERLAUBTER NUTZUNG ODER UNERLAUBTER VERÄNDERUNG IHRER INHALTE, SELBST WENN ROBYYN GOOD AUF DIE MÖGLICHKEIT SOLCHER SCHÄDEN HINGEWIESEN WURDE. KEINESFALLS ABER ÜBERSTEIGT DIE GESAMTHAFTUNG VON ROBYYN GOOD IHNEN GEGENÜBER IN BEZUG AUF ALLE ANSPRÜCHE IM ZUSAMMENHANG MIT DER PLATTFORM DEN VON IHNEN GEGEBENENFALLS AN ROBYYN GOOD FÜR DIE NUTZUNG DER PLATTFORM GEZAHLTEN BETRAG, WÄHREND SIE ÜBER EIN KONTO VERFÜGEN.

10. Schlichtungsverfahren

Da wir für Verbraucher keinen kostenpflichtigen Service anbieten, nehmen wir nicht am Streitbeilegungsverfahren vor einem Schiedsgericht für Verbraucherschutz für Mitglieder mit Wohnsitz in der EU teil. Die Online-Plattformen der Europäischen Kommission zur Beilegung von Streitigkeiten steht unter http://ec.europa.eu/odr zur Verfügung.

11. Schlussbestimmungen

11.1 Wir behalten uns das Recht vor, diese AGB jederzeit einseitig zu ändern, soweit schwerwiegende – nicht vom Verwender beeinflussbare – Gründe, die zu einer unvorhersehbaren Änderung des vertraglichen Äquivalenzverhältnisses führen und daher unter Berücksichtigung der Interessen des Vertragspartners eine Änderung erfordern, dies erforderlich machen. Änderungen sind nur möglich, insoweit diese Sie nicht unangemessen benachteiligen oder gegen Treu und Glauben verstoßen. Über eine Anpassung werden wir Sie bei der nächsten Öffnung der App informieren. Dort finden Sie die geänderten AGB sowie einen Hinweis auf das Widerspruchsrecht, die Widerspruchsfrist und deren Folgen bei Unterlassung des Widerspruchs. Die Änderung wird Vertragsbestandteil, wenn Sie nicht binnen 14 Tagen nach Zugang der Änderungsmitteilung der Einbeziehung in das Vertragsverhältnis gegenüber uns in Schrift- oder Textform widersprechen. Mit Ablauf dieser Frist werden die AGB für Sie gültig. AGB der vorherigen Fassung verlieren nach Ablauf der Zustimmungsfrist ihre Wirksamkeit.

11.2 Im Falle von Abweichungen und/oder Widersprüchen gehen die Bestimmungen des elektronischen Angebotes denjenigen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen vor. Vorbehalten bleibt eine von den Vertragsparteien ausdrücklich abweichend vereinbarte schriftliche Bestimmung, welche jedoch nur dann Gültigkeit erlangt, wenn sie ausdrücklich auf die abzuändernde Bestimmung Bezug nimmt.

11.3 Wir behalten uns das Recht vor, diesen Vertrag an ein Unternehmen unserer Wahl abzutreten. Die Übertragung wird 30 Tage, nachdem sie Ihnen mitgeteilt wurde, wirksam. Bei dieser Übertragung steht Ihnen ein Sonderkündigungsrecht zu, das innerhalb von einem Monat nach Mitteilung von Ihnen eigenständig geltend gemacht werden muss.

11.4 Salvatorische Klausel: Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages ganz oder teilweise unwirksam oder nichtig sein oder infolge Änderung der Gesetzeslage oder durch höchstrichterliche Rechtsprechung oder auf andere Weise ganz oder teilweise unwirksam oder nichtig werden oder weist dieser Vertrag Lücken auf, so sind sich die Parteien darüber einig, dass die übrigen Bestimmungen dieses Vertrages davon unberührt und gültig bleiben.

11.5 Diese Vereinbarung unterliegt dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Soweit Sie nicht Verbraucher im Sinne von §13 BGB sind, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag einschließlich seiner Anhänge München.

PREISLISTE

Stand: 03.11.2022

Abonnement / Transaktion
Preis in € zzgl. 19% MwSt.
Basic Edition: Gebühr pro Kontaktanfrage eines Arbeitgebers oder einer Arbeitgeberin, die von einem/einer Arbeitnehmer:in angenommen wird.
49,00
Pro Edition: Gebühr pro 30 Tage, Mindestlaufzeit 360 Tage, jeweils 100 Kontaktanfragen pro 30 Tage inkl., darüber hinaus gehende Kontaktanfragen werden gemäß der Basic Edition berechnet.
100,00 pro 30 Tage
Tailored Edition: Individuelles Angebot, Kontaktanfragen Kontingente, Mindestlaufzeit und Anzahl der Benutzer:innen individuell zu vereinbaren.
nach Vereinbarung

HAFTUNG

Haftung für Inhalte

Als Diensteanbietersind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach denallgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir alsDiensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeichertefremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die aufeine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen.

Verpflichtungen zurEntfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinenGesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erstab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. BeiBekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalteumgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthältLinks zu externen Websites Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einflusshaben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewährübernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweiligeAnbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurdenzum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft.Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar.

Eine permanenteinhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkteeiner Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungenwerden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch dieSeitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen demdeutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jedeArt der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen derschriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads undKopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauchgestattet.

Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstelltwurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden InhalteDritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eineUrheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechendenHinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalteumgehend entfernen.